Vorschau Fifa 15: Endlich Weltmeister! Und nun?

von Thomas Stuchlik (13. August 2014)

Endlich haben wir den WM-Pokal! Die Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien hat bewiesen, was für eine große Fußballnation Deutschland ist. Doch die Fußballwelt steht nicht still. Denn im kommenden Fifa 15 strebt ihr nach neuen Zielen auf dem Rasen.

Originalgetreu nachgebaute Stadien und jubelnde Massen warten auf gekonnte Kicker.Originalgetreu nachgebaute Stadien und jubelnde Massen warten auf gekonnte Kicker.

Electronic Arts eröffnet endlich tiefere Einblicke in ihr kommendes Sportspektakel Fifa 15. Klar, dass auch diesmal der Ball nicht neu erfunden werden kann. Allerdings planen die Macher für die jährliche Aktualisierung durchaus nützliche wie sinnige Neuerungen.

Dieses Video zu Fifa 15 schon gesehen?

Bei der letzten Vorschau zu FIFA 15 im Juni glaubte Produzent Sebastian Enrique noch an den WM-Gewinn seines Heimatlandes Argentinien. Doch bei der neuesten Präsentation bei Electronic Arts in München zeigt er sich etwas kleinlauter - schließlich hat Argentinien im Finale 0:1 gegen Deutschland verloren. Weniger kleinlaut wird er jedoch, wenn es um sein neuestes Baby Fifa 15 geht. Enrique und sein Team konzentrieren sich auf die feinen Details auf und um den Rasen: mehr Gefühl im Spiel, mehr Stimmung rund um den Platz.

Ebenso haben die Macher an der Spielgrafik geschraubt. Das Ignite-Grafikgerüst kommt nun konsequenter und endlich auch auf PC zum Einsatz. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Im Vergleich zu Fifa 14 wirken die Stadien genauso wie die Spieler plastischer, was auch der neuartigen Beleuchtung zu verdanken ist. Bei Freistößen, Wiederholungen oder Ecken ist nun auch die reichhaltigere Begrasung zu erkennen.

Viel optischer Feinschliff

Ein nettes grafisches Detail bildet das Spielfeld, das sich während des Spiels langsam abnutzt. Denn harte Duelle zehren zum einen an den Spielern mit ihren langsam verschleißenden Trikots, zum anderen leidet auch der immer mehr zertretene Rasen. Besonders bei fiesen Zweikämpfen und natürlich im Torraum. Jeder Fußtritt wird nämlich vom Spiel registriert.

Noch ist das Grün tipptopp in Schuss, doch nach einem Spiel sieht das anders aus.Noch ist das Grün tipptopp in Schuss, doch nach einem Spiel sieht das anders aus.

Einiges getan hat sich auch bei den Animationen: Während die Spieler in Fifa 14 oft unschön durch abgehackte Bewegungen auffallen, wirken die Abläufe im Nachfolger deutlich geschmeidiger. Schnelle Sprints, Dribblings und Schüsse greifen animationstechnisch erheblich besser ineinander. Insgesamt finden sich so allenorten nette Details, die erst auf den zweiten Blick auffallen, aber dennoch ein harmonischeres Gesamtbild abgeben.

Vor allem das Bedrängen von Spielern und das Tackling wirken deutlich besser inszeniert und animiert. Auch grobe Fouls sind physikalisch glaubhafter auf den Bildschirm gebracht worden. Ähnliches gilt für die verbesserte Ballphysik. Das runde Leder rotiert bei Kicks korrekt um die eigene Achse und angeschnittene Bälle erhalten den richtigen Drall. Wirklich sichtbar wird das natürlich erst in der Wiederholung.

Weiter mit: Mehr Gefühl auf dem Platz, Freude und Ärger

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

10 Geschenketipps für das Weihnachtsfest 2017

10 Geschenketipps für das Weihnachtsfest 2017

So kurz vor Weihnachten sollten die Einkäufe spätestens begonnen haben. Die Wunschzettel der Liebsten sind (...) mehr

Weitere Artikel

Spielestudios: Blizzard zum besten Arbeitgeber gewählt

Spielestudios: Blizzard zum besten Arbeitgeber gewählt

Das Studio Blizzard ist in einem Ranking des Karriere-Portals Glassdoor von Mitarbeitern zum beliebtesten Videospiel-Ar (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Fifa 15 (Übersicht)