Vorschau The Witcher 3: So spielt sich der Abschied von Geralt

von Joachim Hesse (26. Januar 2015)

Das Ende naht. In The Witcher 3 - Wild Hunt trefft ihr Geralt von Riva zum letzten Mal als Hauptdarsteller. Was ihm dabei zustößt, durften wir in Warschau bei den Entwicklern des Spiels ausprobieren.

Mit nackter Haut spart das polnische Studio CD Projekt auch im kommenden Teil nicht, ganz in der Erotik-Tradition der Vorgänger. „Es liegt an euch, ob ihr Geralt als liederlichen Menschen spielt, der mit jeder herummacht oder ob ihr euch an eine Person bindet“, bekräftigt ein Entwickler im Gespräch mit spieletipps. Kein Wunder, dass das Spiel erst ab 18 Jahren freigegeben ist - wobei das auch an abgetrennten Körperteilen und größeren Mengen Pixelblut liegen mag.

Im Prolog von The Witcher 3 empfängt euch eine laszive Dame, die außer einem Handtuch auf dem Kopf keinen weiteren Stoff an ihren Körper lässt. Für ihre Kurven würden vermutlich selbst Finalistinnen von „Germany's Next Topmodel“ die Lieblingsstöckelschuhe versetzen. Yennefer von Vengerberg heißt die Schöne, sie spielt im weiteren Verlauf noch eine exponierte Rolle.

„Du solltest dich beeilen“, haucht sie euch im Schlafgemach zu. „Es ist schon Mittag.“ Langsam erhebt sich Geralt aus seinem Badezuber. Geralt von Riva, Hexer, Monsterjäger, Frauenversteher. Wasser perlt von seinem Stiernacken. Seinen nackten Rücken zeichnen die Narben vieler Kämpfe und Bettgeschichten. „Na dann bis später.“ Mit diesen Worten beginnt das neue Abenteuer.

Vor Ort bei den Entwicklern in Warschau durften wir das Rollenspiel mehrere Stunden Probe spielen. Die Geschicke von Geralt lenkt ihr erneut aus der Verfolgerperspektive. PC, PS4, Xbox One - alle drei Fassungen gab es zu sehen. Inhaltlich unterscheiden sie sich laut Hersteller nicht. Optisch bringt der PC natürlich die höchste Auflösung und mit Ultra-Einstellung auch noch ein paar "Direct X11"-Effekte mehr mit. Die native Auflösung der Xbox-Fassung fällt mit 900p etwas niedriger aus.

Auch am PC scheint die Steuerung auf das Xbox-Pad zugeschnitten. Über ein Ringmenü wählt ihr Zauber aus, mithilfe von X und Y schlagt oder schießt ihr, etc. Alle Tasten sind mehrfach, aber durchschaubar belegt. Dennoch steuern sich Geralt und später sein Pferd Plötze etwas kantig. Das mag der noch nicht optimierten Version geschuldet sein.

Ihr startet mit einer Traumsequenz in der Hexer-Festung Kaer Morhen. In diesem Abschnitt lernt ihr die Pad-Belegung sowie die vorlaute Novizin Ciri kennen. Ciri ist die zweite Hauptfigur des Spiels. Ganz recht, ihr spielt diesmal nicht ausschließlich mit Geralt. Die Wechsel der Charaktere halten sich allerdings in Grenzen.

Weiter mit: Geralts Finale und Witcher Battle Arena

Tags: Entwicklerbesuch   Onkel Jo  

Wir verraten euch, welches Spiel ihr als nächstes kaufen solltet

Persönlichkeitstest: Wir verraten euch, welches Spiel ihr als nächstes kaufen solltet

So viele gute Spiele sind in den vergangenen Monaten erschienen und werden bis Weihnachten wohl auch noch erscheinen. (...) mehr

Weitere Artikel

Neue Erweiterung Shadowbringers angekündigt

Final Fantasy 14: Neue Erweiterung Shadowbringers angekündigt

Im Rahmen eines Fan Festivals in Las Vegas hat Square Enix die dritte Erweiterung von Final Fantasy 14 - A Realm Reborn (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - The Witcher 3 - Wild Hunt

6reddragon9
52

Nicht das allerbeste RPG

von 6reddragon9 (5) 2

Bernout
98

Ein Meisterwerk

von Bernout (2) 4

Alle Meinungen

Witcher 3 (Übersicht)
* gesponsorter Link