12 neue Download-Spiele #57 - Horror, Wikinger und Spielzeugsoldaten - Grow Home / Fran Bow

(Special)

Nummer 11: Grow Home (PC, PS4, cirka 8 Euro)

Worum geht's? Als kleiner Roboter namens B.U.D. (Botanic Utility Droid) ist es in Grow Home eure Aufgabe, die Atmosphäre des Planeten mit Sauerstoff anzureichern. Doch wäre es nicht langweilig, dies auf eine einfache, unkreative Art zu tun? Deshalb ist eure Aufgabe eine 2.000 Meter hohe Sternenpflanze wachsen zu lassen.

Lasst die Sternenpflanze wachsen!Lasst die Sternenpflanze wachsen!

Die kleinen Patschehändchen von B.U.D. steuert ihr unabhängig und könnt euch so mit jeder Hand an allem Möglichen festkrallen. So klettert ihr auch an Felsen oder an besagter Sternenpflanze hoch.

Lange Ranken die aus der Pflanze herauswachsen, verbindet ihr mit Kristallinseln, die in der Luft schweben, um dem Gewächs mehr Energie zuzuführen. Blumen und anderes Grünzeugs lassen euch beispielsweise langsamer fallen. Wie ihr im Spiel vorgeht, ist euch überlassen: Grow Home bietet nämlich eine offene Welt.

Fazit: Grow Home ist ein kurzweiliges, experimentelles Spielchen, das kreative Spieler zu einem kleinen Ausflug einlädt. Die Steuerung der Hände ist dabei überaus gelungen und lässt euch genug Freiraum, um an der Sternenpflanze herumzukraxeln und mit ihr zu experimentieren.

Nummer 12: Fran Bow (PC, cirka 15 Euro)

Worum geht's? Fran Bow - so heißt das Spiel und das kleine Mädchen, das ihr in diesem steuert. Schon der Anfang stellt klar: Irgendetwas stimmt hier nicht. Fran ist eine Patientin in einer Nervenheilanstalt. Sie musste mitansehen wie ihre Eltern ermordet wurden. Außerdem ist ihre Katze abhanden gekommen.

Ihr spielt das zehnjährige Mädchen Fran Bow.Ihr spielt das zehnjährige Mädchen Fran Bow.

So begibt sie sich in der Anstalt auf die Suche nach ... Antworten und Eindrücken. Schon bald fallen ihr Pillen in die Hände, die ihre Wahrnehmung verändern. In einem Strudel aus Wahnsinn kämpft ihr euch durch ein klassisches "Point and Click"-Adventure, dass in dieser Form selten ist.

Das Spiel ist nichts für zartbesaitete. Horror, Blut und Gewalt sind einige Zutaten, die aus dem Adventure einen kleinen Schreckenstrip köcheln. Die Gestaltung der Figuren und der Welt ist dabei eigen und erschafft zusammen mit der gelungenen Musik ein überaus intensives Spielgefühl.

Fazit: Wer Horror und gute Adventures mag, wird sich mit Fran Bow richtig wohlfühlen. Ähnlich wie The Cat Lady weiß Fran Bow eine erwachsene Geschichte zu erzählen, ohne die Spannung zu vergessen.

Tags: Free 2 play   Horror   Indie   Multiplayer   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Ein unerwartetes Wiedersehen in Kingdom Hearts

Ein unerwartetes Wiedersehen in Kingdom Hearts

Anstelle einer Einleitung gibt es diesmal ausnahmsweise eine DICKE, FETTE SPOILERWARNUNG!!! Auch wenn die Spiele Final (...) mehr

Weitere Artikel

Großer Nachschub für Final Fantasy XV kündigt sich an

Großer Nachschub für Final Fantasy XV kündigt sich an

Die Geschichte von Final Fantasy XV ist noch nicht zu Ende erzählt. Auch wenn die vorerst letzte Episode mit dem D (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht