Test Test PC - Seite 2

Eispanzer im VormarschEispanzer im Vormarsch

Kampagnen, Helden und andere Geschichten

In "War Front" startet ihr in 2 Kampagnen, die jeweils 11 Missionen enthalten, allerdings sind diese recht kurz und häufig bereit innerhalb von 45 Minuten durchgespielt. Ihr erlebt das Geschehen einmal aus Sicht der Deutschen, einmal aus Sicht der Alliierten. Die Russen hingegen dürft ihr nur im Skirmishmodus spielen. Auf jeder Seite kämpfen drei Helden wie beispielsweise John Lynch auf Seiten der Amerikaner, mit denen ihr auch die teilweise recht fiktive Story erlebt. Diese wird während des Spiels in kleinen eingeblendeten Filmschnipseln weitererzählt. Jeder Held unterstützt seine Armee mit den eigenen Spezialfähigkeiten, die ihr im Laufe der Kampagne verbessern könnt, leider jedoch ist die höchste Stufe schon nach der 4. oder 5. Mission erreicht, die Motivation bleibt dank der interessanten Story dennoch nicht auf der Strecke. Auch auf die Balance sowohl unter den Einheiten als auch zwischen den Parteien wurde viel wert gelegt. Unter den Einheiten sorgt ein ausgeglichenes Schere-Stein-Papier-System für Fairness und auch die Waffenstärke ist unter den Supermächten gut verteilt.

Explosionen sehen gewaltig ausExplosionen sehen gewaltig aus

Teils mau teils wow

Außer der interessanten Mischung zwischen Dichtung und Wirklichkeit bietet "War Front" eine weitere Besonderheit. Wenn ihr gerade Lust und Laune dazu habt dürft ihr euch selbst hinter das Steuer einer Flak oder ähnlichem klemmen und in bester Ego-Shooter Manier den Feind vom Himmel holen. Ganz nett für zwischendurch, aber ohne weitreichende Folgen. Technisch gesehen macht "War Front" vieles gut, aber nichts begeisternd. Weder die Gestaltung der Landschaft noch der Einheiten ist sonderlich lobenswert, die Effekte wie Explosionen oder Leutspurmunitionen oder beleuchtete Gebäude bzw. Scheinwerferkegel der Fahrzeuge im Dunkeln sehen hingegen gigantisch aus - und aufgrund des schnellen Tag- und Nachtwechsels seid ihr recht häufig im Dunkeln unterwegs. Beim Sound gibt es fast nichts zu Meckern, lediglich die stark überzogenen Akzente der Sprachausgabe wirken teilweise etwas lächerlich. Im Gegensatz dazu funktioniert die Steuerung einwandfrei und macht keinerlei Probleme.

Weiter mit: Test War Front - Turning Point - Seite 3

Welches Pokémon seid ihr?

Quiz: Welches Pokémon seid ihr?

Pokémon haben verschiedene Qualitäten. Rasaff ist wütend, Relaxo ziemlich faul. Darin könnt ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Bis heute Abend bei Steam im Angebot

God Eater 2 - Rage Burst: Bis heute Abend bei Steam im Angebot

Von Monster Hunter - World seid ihr etwas erschöpft, aber habt immer noch Lust auf das Verprügeln von r (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

War Front - Turning Point (Übersicht)
* gesponsorter Link