Aufgedeckt: 10 Irrtümer über die Entwicklung von Spielen (und deren Richtigstellung) - Irrtum Nummer 4: Die Spieler wissen ohnehin besser, wie das Spiel eigentlich sein sollte

(Special)

Irrtum Nummer 4: Die Spieler wissen ohnehin besser, wie das Spiel eigentlich sein sollte

"Fan" kommt von "fanatic", also einem Fanatiker. Die Bedeutung des Wortes beschreibt eigentlich schon, dass hier die Liebe zu etwas oder jemandem bisweilen etwas zu bunte Blüten treibt. Gerade in der Spieleindustrie sind herkömmliche Fans sicher eine treibende Kraft. Mutieren sie jedoch zu Fanboys oder -girls, kann das zu Problemen führen, für die wohl niemand mehr Verständnis aufbringen kann. Und oft sind es die Entwickler, die dabei zum Handkuss kommen.

Wo sind die Drachen? Ein "wahrer" Fan hätte das viel besser gemacht!Wo sind die Drachen? Ein "wahrer" Fan hätte das viel besser gemacht!

Fans werden von Leidenschaft getrieben und kennen ihre Lieblingsspiele mitsamt dazugehörigem Manga und Anime in- und auswendig. Damit einher geht eine schon beinahe festgefahrene Denkweise und Vorstellung darüber, wie ein entsprechendes Spiel gefälligst auszusehen hat. Oft und gerne werden sie dann laut. Speziell dort, wo man sie nicht so leicht zum Schweigen bringen kann. Speziell in Foren und Kommentar-Spalten.

Aber allen Fan-Wünschen entgegenzukommen heißt nicht zwangsläufig, dass das daraus entstehende Spiel auch besser wird. Denn oft sind es die ganz bestimmten Wünsche eines einzelnen oder einer kleinen, aber dafür umso lautstärkeren Gruppe von Anhängern, die aufgrund der Dauerbefeuerung im Internet ganz weit oben in der Tagesordnung stehen. Und so kann ganz schnell der Eindruck entstehen, dass "die Spieler" das so haben wollen.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792391834

Patrice Désilets, einer der Hauptverantwortlichen für die "Assassin's Creed"-Reihe meinte einmal dazu scherzhaft: "Würden die kreativen Köpfe in der Unterhaltungsindustrie alle Wünsche der Fans in Betracht ziehen, gäbe es in Assassin's Creed mittlerweile Drachen und Ungeheuer ... und niemand würde in Game of Thrones mehr sterben."

Weiter mit: Irrtum Nummer 5: Bessere Grafik bedeutet automatisch ein besseres Spiel

Tags: Fun   Bug   DLC  

Kommentare anzeigen

Wenn euch Spiele aggressiv machen, seid ihr vermutlich selbst schuld

Wenn euch Spiele aggressiv machen, seid ihr vermutlich selbst schuld

Es gibt zahlreiche Diskussionen, Studien und Meinungen zum Thema: Videospiele machen Menschen aggressiv. Und je (...) mehr

Weitere Artikel

Windows 10: Anti-Cheat-Tool im "Fall Creators"-Update versteckt

Windows 10: Anti-Cheat-Tool im "Fall Creators"-Update versteckt

Microsoft geht mit dem neuen Windows-Update gegen Cheater vor. Das "Fall Creators"-Update bringt ein verstecktes Anti-C (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht