Test Stirb Langsam - Nakatomi Plaza - Seite 3

Meinung von Philipp Frick

Ich frage mich, ob es nun gut oder schlecht ist, dass Sierra die Geschichte des Films genau übernommen hat. Einerseits ist es witzig, in John McClanes Haut zu schlüpfen (der übrigens mit der bekannten Synchronstimme eingesprochen wurde) und den Film nachzuspielen, wobei man fast allen Charakteren aus dem Film begegnet, andererseits bietet das Spiel dadurch relativ wenig Abwechslung. Alle Levels spielen sich im Innern des Hochhauses ab, das Leveldesign ist daher sehr statisch. Große Innovationen bietet "Stirb Langsam - Nakatomi Plaza" auch sonst nicht, die Programmierer haben ihre Sache dennoch gut gemacht. Grafik und Sound sind in Ordnung, wenn auch nicht herausragend. Das Spiel bietet Action in traditioneller Manier, die Story ist bekannterweise spannend und das Streifen durch die Etagen des Hochhauses zumindest mal etwas Anderes. Für Actionfreunde ist das Spiel daher sicherlich kein Fehlkauf.

76

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Need for Speed - Payback: Das sagt die Community zum neuen Teil

Need for Speed - Payback: Das sagt die Community zum neuen Teil

Zahltag bei Electronic Arts. Mit Need for Speed - Payback will der Publisher die Marke in neuem Glanz erstrahlen lassen. (...) mehr

Weitere Artikel

Second Life: Noch 600.000 aktive Spieler jeden Monat

Second Life: Noch 600.000 aktive Spieler jeden Monat

Second Life erschien bereits 2003 und sollte seinen Nutzer ein namensgebendes "zweites Leben" in einer virtuellen Welt (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Stirb Langsam - Nakatomi Plaza (Übersicht)