10 Indizierungen, über die ihr heute lachen könnt - C&C Generäle, Raid Over Moscow, Skyfox

(Special)

Command & Conquer - Generals

Selbst Echtzeit-Taktik ist nicht vor dem Index sicher. Ein prominenter Kandidat aus dem vorigen Jahrzehnt ist Command & Conquer - Generals, das 2003 wegen Kriegsverherrlichung indiziert wird. Ja, richtig gelesen! Wegen Kriegsverherrlichung!

Wegen Indizierung produziert EA eine stark überarbeitete Fassung (links ungekürzt, rechts die deutsche Version)Wegen Indizierung produziert EA eine stark überarbeitete Fassung (links ungekürzt, rechts die deutsche Version)

Nach Ansicht der BPjM fördere das Spiel die "Kriegsbereitschaft in höchstem Maß und ist aus diesem Grund als jugendgefährdend einzustufen." Generals zeige außerdem "menschenverachtende und unbarmherzige Gesinnung, die Vergnügen und Spaß bereiten soll."

Kurzerhand veröffentlicht Hersteller Electronic Arts eine verharmloste und stark geschnittene Version namens "C&C - Generäle" in Deutschland. Menschen werden allesamt durch Roboter ersetzt. Zivilisten fallen dem Rotstift ebenso zum Opfer wie Selbstmordattentäter. Aus Arbeitern werden Arbeits-Bots, aus vormaligen Terroristen fahrende Bomben.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792368953

Auch die Kriegsparteien China und Vereinigten Staaten weichen fiktiven Ländern. Selbst das Spielintro mit politisch angehauchten Videoschnipseln wurde umgeändert. Im Spiel fehlen ebenso die Endsequenzen nach den letzten Missionen. 2013 hat die Bundesprüfstelle jedoch die Generäle-Episode wieder vom Index gestrichen.

Raid over Moscow

Noch politisch brisanter wird es bei diesem Spiel für 8Bit-Heimcomputer rund um den Kalten Krieg. In Raid over Moscow von 1985 eröffnet die Sowjetunion per Raketenangriff den Dritten Weltkrieg. Eure Aufgabe ist es, deren Attacken abzuwehren und zurückzuschlagen.

Nach eurer Flugmission ballert ihr auf dem Roten Platz in Moskau herum.Nach eurer Flugmission ballert ihr auf dem Roten Platz in Moskau herum.

Die Bildschirm-Action unterteilt sich in mehrere Episoden. Zunächst startet ihr mit eurem Raumschiff zum kommunistischen Feind quer über den Globus. Im Tiefflug versucht ihr dann zu Raketensilos zu gelangen, um diese zu zerstören. In der letzten Spielphase betretet ihr als Fußsoldat schließlich den Roten Platz in Moskau, um dort Eingänge per Mörserbeschuss zu knacken. Dann könnt ihr in den dortigen Atom-Reaktor eindringen und diesen zerstören. Verrückt: Irgendwie klingt der Spielablauf wie die Hintergrundgeschichte eines kommenden Call of Duty.

Die Spielmechanik ist im eigentlichen Sinne harmlos, doch der politische Hintergrund des Kalten Kriegs ist für die BPjM Grund genug für eine Indizierung. "Die Anwendung von kriegerischer Gewalt und mithin das Töten erfährt im Spiel 'Raid over Moscow' eine qualifizierte positive Bewertung. Die kriegsverherrlichende bzw. verharmlosende Tendenz dieses Computerspiels wird nicht dadurch gemildert, dass der Spieler den Kampfauftrag verfolgt, um die westliche Hemisphäre zu retten."

Skyfox

1984 startete die futuristische Flug-Action Skyfox auf C64, Spectrum, CPC und Apple II durch. Später auch auf 16Bit-Geräten. Im Cockpit des titelgebenden Kampfjets knallt ihr ständig auftauchende Panzer und Flugzeuge ab.

Die meiste Zeit fliegt ihr über trostlosem Grün. Baller-Einlagen dauern nur Sekunden.Die meiste Zeit fliegt ihr über trostlosem Grün. Baller-Einlagen dauern nur Sekunden.

Anders als es die gezeigten Szenen vermuten lassen, ist Skyfox keine Flugsimulation. Es gibt quasi keine im Flug erkundbare Umgebung und keine realitätsnahe Flugsteuerung. Stattdessen heizt ihr im Tiefflug herum und knallt alles am Boden ab. Alternativ begebt ihr euch über die Wolken und holt Feinde vom Himmel. Klingt nicht sonderlich anspruchsvoll und ist es auch nicht. Der Spielablauf in den 15 Szenarios wiederholt sich schnell. Da hilft es auch nicht, dass der Jet auf wahnwitzige Geschwindigkeiten bis Mach 4 beschleunigt.

Skyfox ist auch kein sonderlich gewaltlastiges Spiel. Weder gibt es Bildschirmblut zu sehen, noch erschießt ihr Menschen. Dennoch hielt es die BPjM für angemessen, das Spiel im Jahr 1986 zu indizieren. Die rätselhafte Entscheidung kann wie bei Raid over Moscow auch durch den damaligen Zeitgeist erklärt werden. Denn im Kalten Krieg galten bewaffnete Konflikte als politisch kaum vertretbar. Vor allem nicht, wenn man selbst daran teilnimmt – sei es auch nur virtuell.

Weiter mit: Highlander, Blood'n Guts, Battlezone

Inhalt

Tags: Indizierung   Retro   Uncut  

Kommentare anzeigen

Wir haben Politiker gefragt: Welche Spiele würden Sie Ihren Wählern empfehlen?

Wir haben Politiker gefragt: Welche Spiele würden Sie Ihren Wählern empfehlen?

Am 24. September wird in Deutschland gewählt. Daher das Wichtigste direkt zuerst: Geht wählen! In Videospielen (...) mehr

Weitere Artikel

Road Redemption: Road Rash erhält einen spirituellen Nachfolger

Road Redemption: Road Rash erhält einen spirituellen Nachfolger

In den 90-er Jahren noch recht beliebt, ist die "Road Rash"-Videospielreihe von Electronic Arts kurz nach der Jahrtause (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht