Meinungswettbewerb 2017: Macht mit und gewinnt - *Update 24.01.2017, die Gewinner stehen fest* - Die Gewinner + Eure Meinungen

(Special)

Update 24. Januar 2017, die Gewinner stehen fest

Der Wettbewerb ist beendet und an erster Stelle möchten wir uns herzlich bei allen Teilnehmern für ihre großteils tollen Texte bedanken. Es war uns eine Freude zu erfahren, wie eure Meinung zu einzelnen Spielen ist und welche Perlen der Videospiel-Geschichte ihr auch im Jahr 2017 noch lange nicht vergessen habt.

Die Entscheidung ist uns wahrlich nicht leichtgefallen, doch folgende fünf Gewinner des Meinungswettbewerbs 2017 haben wir ermittelt:

Wir haben sowohl Qualität als auch Quantität eurer Einsendungen berücksichtigt. Die übergewichtige Glücksfee wird wie versprochen eine Runde durch die Redaktion drehen, um tolle Preise für euch zu finden. Ein spieletipps-Mitarbeiter wird euch per Direktnachricht und E-Mail kontaktieren.

Damit der Rest der Leser einen Eindruck davon bekommt, wie sehr sich die Gewinner ins Zeug gelegt haben, möchten wir hier drei besonders gelungene Texte präsentieren. Seid ihr selbst auf den Geschmack gekommen und möchtet zukünftig den Lesern mitteilen, was ihr von einem bestimmten Spiel haltet, dann könnt ihr dies selbstverständlich weiterhin machen. Gebt das Spiel eurer Wahl in die Suchmaske auf spieletipps.de ein und klickt auf "Jetzt eigene Meinung abgeben".

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792368953

Leser-Meinung #1: Zerow: Assassin's Creed 2

Mi chiamo Ezio Auditore da Firenze

Und wieder steigen wir als Desmond Miles in den Animus, eine Maschine die uns die Erinnerungen unserer Vorfahren nacherleben lässt, um uns in Italien des 15. Jahrhunderts als Assassine Ezio Auditore auf die Suche nach dem Edenapfel zu begeben. In den Weg stellen sich uns hierbei die Templer, die mit Hilfe des Apfels den freien Willen der Menschen unterjochen wollen.

Neben der grandios inszenierten Geschichte, ist die Spielmechanik ein großer Pluspunkt. Man darf alle möglichen Gebäude erklimmen und so historische Städte erkunden. Dieses Erlebnis wird einzig durch die hakelige Steuerung getrübt, welche uns manchmal ins Leere springen, oder Leitern hinaufklettern lässt, welche wir gar nicht benutzen wollten. Auch ein aktives Schleichen ist dem Assassinen nicht gegönnt. Dafür kann man in Menschentrauben, auf Bänken sitzend oder in den allseits bekannten Heuhaufen untertauchen um den Wachen zu entgehen, welche uns mehr als einmal auf den Fersen sein werden. Wird man nämlich dabei beobachtet, wie man jemanden umbringt, oder man verbotenerweise Fassaden erklimmt, werden Wachen auf den Plan gerufen, die man entweder bekämpft oder eben flieht und sich versteckt. So steigert sich auch unser Bekanntheitsgrad, den man jederzeit mit dem Herunterreißen von Steckbriefen, dem Eliminieren von Zeugen, oder durch das Bestechen von Herolden heruntersetzen lässt.

Desweiteren dürfen wir die Villa und Kleinstadt unseres Onkels renovieren um Einnahmen zu generieren, können Federn einsammeln, alternative Dungeons bestreiten um Altaïrs Rüstung freizuschalten und, und, und. Man hat auf jeden Fall genug zu tun.

Fazit:
Für mich ist Assassin's Creed 2 ein Meilenstein der Gaming-Geschichte und sollte keinesfalls in einer gut sortierten Spielesammlung fehlen. Das Spiel ist auch zusammen mit den Nachfolgern "Brotherhood" und "Revelations" als "Ezio Edition" erhältlich. Die HD Auflage lässt alle Spiele deutlich besser aussehen und enthält neben allen DLC's auch zwei Kurzfilme. Eine Investition lohnt sich also.

Wertung: 91

Gerne könnt ihr Zerow einen Daumen hoch für seine Meinung geben. Klickt dazu einfach auf den Link.

Leser-Meinung #2: Skyrim_Werwolf: Battlefield 1

Großartiger Weltkriegsshooter mit viel Potenzial

Als ich das erste Mal von Battlefield 1 (kurz BF1) hörte, war ich skeptisch: Einerseits wollte DICE die Geschichte des ersten Weltkrieges mitsamt der historischen Schlachtfelder und Waffen einbringen, auf der anderen Seite ein ausgewogenes und vielseitiges Spielerlebnis für den Durchschnittsspieler liefern. Meine Befürchtungen bestanden darin, dass der historisch-realistische Aspekt auf Kosten der Spielmechanik geopfert wird und BF1 mehr eine alternative Zeitgeschichte darstellt. Mit diesen Befürchtungen war ich nicht alleine.

Schon die erste Mission der "Kriegsgeschichten" löste diese Bedenken auf. Anstatt sich als Übermensch gottgleich durch die Feinde zu schießen, wurde man schnell mit der Realität des Krieges konfrontiert. Insgesamt waren die Missionen zwar eher eine Einführung in die Spielmechanik, dennoch mit einer tollen Atmosphäre, die an einigen Stellen doch für Gänsehaut sorgt.

Der Hauptinhalt von Battlefield 1 ist allerdings der Multiplayer. Die Spielmodi sind sehr ausgewogen und bieten viel Abwechslung. Gerade die Operationen fesseln mich immer noch, da sie ein sehr taktisches Vorgehen im Team erfordern. Die verschiedenen Waffenvariationen bieten hier auch sehr individuelle Spielstile: Wem das "campen" mit dem leichten Maschinengewehr zu langweilig ist, greift einfach zu einer Sturm-Variante. Ebenso lässt sich der Scharfschütze mit Karabinern und der experimentellen Springfield gut offensiv spielen und auch der Sanitäter hat neben den Selbstladegewehren mit Zielfernrohr ein paar schicke Waffen für den Grabenkrieg.

Gerade was vollautomatische, bewegliche Waffen angeht, welche im 1. Weltkrieg nur begrenzt zur Verfügung standen, kommt BF1 nicht an explizit auf Realismus ausgelegte Spiele ran. Dennoch spricht die Atmosphäre, die Waffenhandhabung, der Hardcore- sowie Operationsmodus auch Fans von Spielen wie Verdun und Red Orchestra an.

Fazit:
Battlefield 1 ist - trotz einiger Schwächen wie das fehlende Frankreich, die Serverpolitik und das Matchmaking - ein tolles Spielerlebnis, welches jeder Shooter-Fan zumindest anspielen sollte.

Wertung: 86

Gerne könnt ihr Skyrim_Werwolf einen Daumen hoch für seine Meinung geben. Klickt dazu einfach auf den Link.

Leser-Meinung #3: TheGameKing: Pokémon Sonne

Sammlerabenteuer und Strandurlaub

Und wieder steht uns eine neue Generation der beliebten Rollenspiel-Reihe mit Sammeltrieb ins Haus. Dabei überzeugte Pokémon stets mit tollen Ideen, Designs und Spielwelten. Spätestens seit dem Sprung auf den 3DS haben die Taschenmonster ein neues Level der Unterhaltung erreicht. Aber ob Pokémon Sonne genauso überzeugt?

Die Reise führt diesmal in die Alola-Region. Diese ist kein geschlossenes Gebiet, sondern eine Inselgruppe, die mit ihrem neuen hawaiianischen Flair bereits zu überzeugen weiß. Es ist wirklich etwas anderes und frisches. Auch viele der neuen Pokémon, allem voran die Alola-Formen, sind ebenso klasse gestaltet. Statt durch die Region zu ziehen und Arenaleiter herauszufordern, geht es auf Inselwanderschaft, wo wir gegen die Captains und Inselkönige in verschiedenen Prüfungen antreten, um uns als starker Trainer zu beweisen. Das bringt frischen Wind in die Reihe, da es eine neue Art der Reise durch die Pokémon-Welt ist. Die Prüfungen sind abwechslungsreich gestaltet. Auch die Geschichte rund um die Reise und die mysteriösen neuen Ultrabestien ist gut geschrieben, wenn auch etwas kindisch.

Die Spielemechaniken sind auch gelungen. So wird uns im Kampf gegen bekannte Pokémon angezeigt, welche Attacken effektiv sind. Allgemein ist das Spiel sehr komfortabel geworden, zum Beispiel ist die Menüführung überschaubarer geworden. Mit Festival-Plaza und Pokémon-Resort finden zwei sehr schöne Elemente ihren Weg ins Spiel. Die Plaza bietet sehr viel Beschäftigung und dient als Online-Hub, während das Resort das Trainerleben sehr viel leichter macht, vor allem die Zucht. PvP-Suchtis werden sich hier definitiv wohl fühlen.

Nur technisch wirkt der 3DS mittlerweile überfordert. Kein 3D, stellenweise Bildrateneinbrüche und Slow-Downs. Schade, bei der sonst technisch grandiosen Präsentation.

Fazit:
Pokémon Sonne bietet spielerisch viel Komfort und trotzdem ansprechende Neuerungen. Gerade das etwas andere Abenteuer dürfte speziell für Veteranen eine schöne Abwechslung sein!

Wertung: 91

Gerne könnt ihr TheGameKing einen Daumen hoch für seine Meinung geben. Klickt dazu einfach auf den Link.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Inhalt

Tags: Gewinnspiele   Update  

Kommentare anzeigen

Divinity Original Sin 2: So geht Community-Arbeit

Divinity Original Sin 2: So geht Community-Arbeit

Divinity Original Sin 2 ist nicht nur ein fantastisches Rollenspiel; es ist auch ein gutes Beispiel dafür, wie ein (...) mehr

Weitere Artikel

Road Redemption: Road Rash erhält einen spirituellen Nachfolger

Road Redemption: Road Rash erhält einen spirituellen Nachfolger

In den 90-er Jahren noch recht beliebt, ist die "Road Rash"-Videospielreihe von Electronic Arts kurz nach der Jahrtause (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht