Die 10 schaurigsten Gegner aus Resident Evil - Ooze, Titan und Stalker, Tyrant

(Special)

Nummer 8: Ooze

Erstmals gesehen in: Resident Evil - Revelations

Beschreibung

Die als Ooze bekannten weißlichen Wesen fallen besonders durch ihre bleiche, fast weiße Haut auf. Diese ist so dünn, dass ihr aufdringlich auf das Innenleben ihrer Körper aufmerksam gemacht werdet. Je nach Unterart verfügen Ooze über Knochenstacheln an den Händen, ein riesiges Maul oder sogar rotierende Stacheln mit der Funktion einer Kreissäge. So oder so, auf Kuschelkurs solltet ihr mit ihnen nicht gehen.

Entstehung

Anders als erwartet ist nicht Umbrella für die Entstehung der Ooze verantwortlich, sondern die Firma Veltro. Genauere Umstände sind allerdings nicht bekannt.

Nummer 9: Titan und Stalker

Erstmals gesehen in: Resident Evil - Outbreak File 2

Beschreibung

Haie, Krokodile, Schlangen, Spinnen - es gibt kaum eine Phobie, mit der Resident Evil nicht spielt. Doch Angst funktioniert auf viele Arten. Kombiniert ihr beispielsweise den majestätischen Anblick eines Elefanten mit zerfetzter Zombie-Haut und gruseligen Mutationen, erhaltet ihr eine fiese Bestie. Gleiches gilt für den König der Savanne, der als Stalker ebenfalls einen blutrünstigen Eindruck macht. Vermutlich ist es gerade diese besondere Mischung, die den beiden ihren morbiden Charme verleiht.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792391834

Entstehung

Wie die Menschen und auch andere Tiere in Racoon City, sind auch Titan und Stalker Opfer des T-Virus. Nach erfolgter Mutation brechen sie aus ihren Gehegen im städtischen Zoo aus.

Nummer 10: Tyrant

Erstmals gesehen in: Resident Evil
Weitere Auftritte: überall in der Serie

Beschreibung

Egal, wo ihr einem Tyrant begegnet, angenehm ist dieses Unterfangen nicht. Eine stärkere und mächtigere Form des T-Virus findet ihr nur selten. Alleine dieser Umstand macht diese riesenhaften Humanoiden schon zu einer Herausforderung. Noch schlimmer ist nur die Tatsache, dass die Tyrants deutlich cleverer als gewöhnliche Straßen-Zombies sind.

Entstehung

Habt ihr euch jemals gefragt, wem der T-Virus seinen Namen verdankt, so habt ihr hier die Antwort. Im Grunde stellt der Tyrant die geglückte Mutation dar, die bei Experimenten mit dem gleichnamigen Virus angestrebt werden. Da nur ein sehr geringer prozentualer Teil der menschlichen Bevölkerung die genetischen Voraussetzungen für eine gelungene Verwandlung mitbringt, sind diese Bestien etwas besonderes.

Welche "Resident Evil"-Monster treiben euch den Angstschweiß auf die Stirn? Nennt sie gerne in den Kommentaren!

Inhalt

Tags: Horror   Singleplayer   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

South Park - Die rektakuläre Zerreißprobe: Da steckt ein richtiges Spiel drin

South Park - Die rektakuläre Zerreißprobe: Da steckt ein richtiges Spiel drin

Mit großen Namen ist das so eine Sache: Viele Firmen klatschen ihn auf alle möglichen Produkte und warten auf (...) mehr

Weitere Artikel

Spielen, um zu überleben - Gold-Farming in Runescape

Spielen, um zu überleben - Gold-Farming in Runescape

Viele von uns spielen Videospiele, um am Feierabend etwas abzuschalten, Stress abzubauen, oder einfach um Spaß zu (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht