Test Test PS3 - Seite 2

Stellt euer eigenes Deck zusammen und tretet gegen Online-Gegner an.Stellt euer eigenes Deck zusammen und tretet gegen Online-Gegner an.

Leider ohne Story!

Natürlich könnt ihr nicht nur gegen menschliche Kontrahenten spielen, sondern auch gegen die künstliche Intelligenz oder ihr tretet online gegen Spieler in der ganzen Welt an. Beim Spielen gegen die KI ist man bereits beim dritten der fünf Schwierigkeitslevel gefordert. Gelingt es euch ab diesem Schwierigkeitsgrad dennoch, euren virtuellen Gegenspieler zu schlagen, so schaltet ihr neue Karten für diesen frei, die das zukünftige Spielen abwechslungsreicher und spannender gestalten. Um online zu spielen, müssen zuerst alle Karten, die ihr benutzen wollt, registriert werden. Somit wird verhindert, dass man Karten öfter als drei Mal in seinem Deck hat oder versucht, auf andere Weise zu mogeln. Selbst wer böse Absichten hegt, dem ist es nicht gegönnt, das allsehende Auge der Kamera zu umgehen. Jedes Drehen, Bewegen oder Tauschen von Karten wird sofort erkannt und bemängelt. Der fehlende Story-Modus bereitet hier leider einen kleinen Wermutstropfen. So hätte man sich doch gewünscht, mehr über die geheimnisvolle Fantasy-Welt zu erfahren und sich zum Beispiel in einem Turniermodus bis an die Spitze des Olymps zu spielen, um dort gegen den ungeschlagenen Meister der Karten antreten zu können.

Im Kampfmodus bekommt ihr die ganze Kraft eurer Monster zu spüren.Im Kampfmodus bekommt ihr die ganze Kraft eurer Monster zu spüren.

Optik und Akustik im Einklang.

Bereits im atemberaubenden Intro wird man mit fetzigem Metal konfrontiert, der die spannenden Kämpfe passend untermalt. Vom Klappern der Knochen des gerade beschworenen Skelettmannes bis hin zum dumpfen Grollen der Kanonen oder dem singenden Schwert des Samurais bietet "The Eye of Judgement" durchweg eine tolle Soundkulisse. Grafisch zeigt sich der Titel, auch dank der neuen Playstation-Eye-Kamera, von seiner Schokoladenseite. Die beschworenen Kreaturen fügen sich, mit faszinierenden Animationen, nahtlos in das bestehende Spielgeschehen ein. So wühlen sich die Skelette aus dem staubigen Wüstenboden, während auf dem Feld neben ihnen eine Elfenkriegerin aus ihrem Baum geklettert kommt. Sowohl die Kampfanimationen als auch die gesamte grafische Darbietung überzeugen und ziehen einen noch tiefer in den Bann der Fantasy-Welt.

Weiter mit: Test The Eye of Judgment - Seite 3

Vier Deppen vom Dienst gegen den Rest der Welt

Fallout 76: Vier Deppen vom Dienst gegen den Rest der Welt

Die Kollegen und ich sind am Donnerstag zusammen durch West Virginia getigert. Was als harmloses Beta-Probespiel anfing, (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Aktuell ist keine Mini-Konsole geplant

Nintendo 64: Aktuell ist keine Mini-Konsole geplant

Das NES und das SNES haben bereits eine Mini-Version erhalten, folgt nun also auch der N64? Gerüchte rund um eine (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - The Eye of Judgment

Cun14
85

Mal was anderes

von Cun14 (155)

Manson91
73

Das Auge des Urteils ist blind!

von Manson91 (147) 1

Alle Meinungen

The Eye of Judgment (Übersicht)
* gesponsorter Link