Politik in Videospielen: Darf das sein?

von Daniel Kirschey (24. Januar 2017)

Immer wieder könnt ihr in den Kommentaren unter Facebook-Postings oder Artikeln auf spieletipps lesen - oder ihr verfasst sie sogar - dass Politik aus "Gaming" herausgehalten werden soll.

Geht das überhaupt? Neil Druckmann, Chefautor von Naughty Dog und verantwortlich für die Geschichte von The Last of Us, Uncharted 4 und anderen "Naughty Dog"-Spielen sagt ganz klar: Nein.

Auf Twitter schrieb ihn jemand an und forderte ihn auf, Politik aus den Spielen herauszulassen (inzwischen wurde der Tweet gelöscht). Denn das Ende von The Last of Us wäre überaus politisch gewesen und das hätte ihn gestört, wie das englischsprachige Magazin Attack of the Fanboy berichtet.

Dieses Video zu The Last of Us schon gesehen?

Hier die Antwort von Neil Druckmann:

"Nein, das kann ich nicht. Autoren arbeiten aus ihren Ansichten auf die Welt heraus. Zum Beispiel ist das Ende von The Last of Us sehr von meinen eigenen persönlichen politischen Einstellungen inspiriert."

Auch wenn immer wieder viele fordern, dass Politik in Videospielen, Musik, Filmen oder anderen Kulturgütern nichts zu suchen hätten: Diese Forderung ist sinnfrei. Politik ist nicht etwas von der Kultur "Abgeschnittenes". Alles was in der Welt politisch passiert beeinflusst nicht nur die Menschen, die in ihr Leben, sondern auch ihre kulturellen Erzeugnisse.

Ob es beispielsweise Homers Illias ist, Dix' Triptychon Großstadt, ein Album von Tupac Shakur oder eben ein Videospiel wie The Last of Us. Politik gehört zum kultürlichen Schaffen des Menschen einfach dazu. Diese Politik muss einem nicht passen. Jeder darf darüber diskutieren. Doch wegzudenken, ist sie einfach nicht.

Dass auch in anderen Videospielen Politik zu finden ist, zeigt euch diese Bilderstrecke.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Politik  

Kommentare anzeigen

Wegweisende Spiele: Genrebezeichnungen, die eigentlich Spieletitel sind

Wegweisende Spiele: Genrebezeichnungen, die eigentlich Spieletitel sind

Sich als Spieleentwickler einen Namen machen ist eine feine Sache. Einem Spiel einen Namen zu geben, der hinterher zur (...) mehr

Weitere Artikel

Steam: Spiele mit negativer Bewertung versehen, weil Keyseller gesperrt wird

Steam: Spiele mit negativer Bewertung versehen, weil Keyseller gesperrt wird

Wer Aktivierungsschlüssel für Spiele bei Webseiten erwirbt, die nicht zu den offiziellen Anbietern gehör (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

The Last of Us (Übersicht)