Club Penguin: Kinderspiel wird zu obszönem "Speedrun"-Wettbewerb

von Luis Kümmeler (22. Februar 2017)

Rund um das Browserspiel Club Penguin, das sich vornehmlich an Kinder richtet, hat sich eine florierende „Speedrun-Community“ gebildet, die versucht, Zeitrekorde der etwas anderen Art aufzustellen. Konkret geht es nämlich darum, so schnell wie möglich einen Account zu erstellen, und durch Obszönitäten im Chat wieder gebannt zu werden.

(Quelle: Youtube, 2KRN4U)

Das sogenannte „Speedrunning“ in Videospielen, also das Aufstellen von Zeitrekorden, hat sich längst zur eigenen Subkultur entwickelt. Neben beeindruckenden Bestleistungen im Beenden von Spielen, gibt es aber offenbar auch „Speedrun“-Disziplinen der etwas zweifelhafteren Natur. Im Browserspiel Club Penguin haben Spieler bereits seit dem Jahr 2005 die Möglichkeit, durch schneebedeckte Landschaften zu wandern, Minispiele zu spielen und mit anderen Spielern zu chatten. Da sich das MMORPG aber vornehmlich an Kinder richtet, und Obszönitäten im Chat schnell mit einem Bann bestraft werden, hat sich das Browserspiel zu einem Nährboden für Trolle entwickelt. 

Wie die englischsprachige Seite PC Gamer berichtet, haben die Unruhestifter nämlich eine ganz eigene „Speedrun“-Disziplin ins Leben gerufen, in der es darum geht, so schnell wie möglich aus dem Spiel ausgeschlossen zu werden. Wie schnell ist es möglich, sich einen Account zu erstellen, die Verifikations-E-Mail zu bestätigen, Sicherheits-„Captchas“ auszufüllen, sich ins Spiel einzuloggen, im Chat den Obszönitätenfilter auszulösen und wieder gebannt zu werden? Nun, der derzeitige Rekord stammt ausgerechnet von einem Kanadier und liegt bei 39,53 Sekunden. Auf Youtube teilte er die zweifelhafte Bestleistung.

Der Wettbewerb entspringt dem „Banned From Club Penguin“-Subreddit, und kann auf der Seite Speedrun.com beobachtet werden. Lange wird das Rennen um den schnellsten Ausschluss vom Spiel allerdings nicht mehr stattfinden: Am 29. März 2017 soll das Spiel offiziell abgeschaltet und durch die App Club Penguin Island ersetzt werden.

Die Videospielwelt ist voller ambitionierter Rekordjäger. Dabei geht es allerdings meistens eher um das möglichst schnelle Beenden einer Spielekampagne, und nicht darum, so schnell wie möglich wieder aus einem Spiel ausgeschlossen zu werden.

Tags: Multiplayer  

Kommentare anzeigen

Pokémon Ultrasonne und Ultramond: Das Inselhopping geht in die zweite Runde

Pokémon Ultrasonne und Ultramond: Das Inselhopping geht in die zweite Runde

Zusatzeditionen haben bei Pokémon eine lange Tradition. Nach der fünften Generation geriet sie allerdings (...) mehr

Weitere Artikel

Das erscheint in der Kalenderwoche 47

Das erscheint in der Kalenderwoche 47

Es wird kälter und kälter. Eigentlich solltet ihr durch die letzten Wochen genügend Krams bekommen haben (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Panorama-Übersicht