Nintendo Switch: Das müsst ihr wissen! - Ein Blick in die Zukunft, Fakten und Meinung

(Special)

Ein Blick in die Zukunft

Wichtig für die Zukunft, starke Spiele für die Nintendo Switch.Wichtig für die Zukunft, starke Spiele für die Nintendo Switch.

Den Erfolg einer Konsole vorauszusagen ist eigentlich fast unmöglich. Die Nintendo Wii wurde vor der Veröffentlichung von vielen Experten mehr oder weniger belächelt. Heute wissen wir, sie hat sich alleine so oft verkauft wie die Xbox 360 und PlayStation 3 zusammen. Nintendo besitzt mit Mario, Zelda und Splatoon starke Marken, die jedoch nicht reichen werden, um eine Konsole komplett zu tragen. Eine erfolgreiche Konsole benötigt starke Partner. Aktuell sind diese von der Nintendo Switch begeistert, aber das waren sie auch zum größten Teil bei der gescheiterten Wii U.

Bleiben die Entwickler bei ihrer positiven Einschätzung und nutzen ebenfalls die besonderen Funktionen der Nintendo Switch, dann stehen interessante Zeiten bevor. Kommen dazu noch die Casual-Gamer wieder an Bord, wird auch die neue Konsole von Nintendo ein Volltreffer. Wird sie das nicht, dann war dies vielleicht die letzte stationäre Konsole von Nintendo. Mit dem erst kürzlich veröffentlichten Super Mario Run für Mobilgeräte wie Smartphones und Tablets hat Nintendo ja schon die Fühler nach Alternativen ausgestreckt.

Fakten:

Meinung von Sven Vößing

Ja, mit der Nintendo Switch könnte es wieder was werden. Nachdem die Wii U ja nun doch nach und nach zu Grabe getragen wird, hat die neue Konsole die Chance, sich am Konsolenmarkt zu behaupten. Und da müssen wir Core-Gamer uns auch eingestehen, dass wir nicht unbedingt für Erfolg oder Misserfolg der Konsole verantwortlich sein werden. Will ich Grafikpower, dann setze ich mich an den PC, die PS4 oder Xbox One. Die Nintendo Switch besitzt andere Vorzüge, die nicht zu verachten sind.

Denn so lächerlich die Party-Spiele auf den ersten Blick erscheinen, Spaß machen sie auf jeden Fall. Daher ist es wichtig, dass die Entwickler die Technik der Nintendo Switch auch weiterhin nutzen werden und das nicht nur für Partyspiele. Ich stelle mir ein Splinter Cell vor, bei dem man mit dem Joy-Con vorsichtig Schlösser knacken, Tresore öffnen oder Bomben entschärfen muss. Ich hoffe, dies bleibt kein Traum.

Ein wenig skeptisch bin ich noch, was den Preis angeht. Mit 329 Euro ist die Konsole nicht unbedingt günstig. Nintendo selbst subventioniert die Konsole nicht. Eine Kostenersparnis für den Käufer, die nicht zu unterschätzen wäre. Ich persönlich glaube, dass wir keine solch groß angelegte Diskussion über Erfolg oder Misserfolg führen würden, wenn die Konsole nur 200 oder 250 Euro kosten würde. Denn mit Spielen und Zubehör erreichen Käufer locker die 500 Euro. Aber ob die Preisgestaltung seitens Nintendo eine gute oder schlechte Entscheidung war, wird die Zukunft zeigen, und dass die Konsole aktuell bei den meisten Händlern nicht mehr vorbestellbar ist, ist immerhin ein Zeichen dafür, dass Interesse an der Nintendo Switch vorhanden ist.

Inhalt

Tags: Hardware  

Kommentare anzeigen

Wenn euch Spiele aggressiv machen, seid ihr vermutlich selbst schuld

Wenn euch Spiele aggressiv machen, seid ihr vermutlich selbst schuld

Es gibt zahlreiche Diskussionen, Studien und Meinungen zum Thema: Videospiele machen Menschen aggressiv. Und je (...) mehr

Weitere Artikel

Zelda - Breath of the Wild: PC-Emulation wird immer hübscher, Grafikvergleich mit der Nintendo Switch

Zelda - Breath of the Wild: PC-Emulation wird immer hübscher, Grafikvergleich mit der Nintendo Switch

The Legend of Zelda - Breath of the Wild sieht bereits auf der Nintendo Switch sehr hübsch aus. Dank Emulator und (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht