Test Ys Origin: Kopffüßler und Göttinnen

von Daniel Kirschey (04. März 2017)

Die PlayStation 4 erhält eine der ältesten japanischen Rollenspiel-Serien: Der alte verschollene Kontinent Ys taucht auf Sonys Konsole wieder auf. Was hat die Portierung von Ys Origin drauf?

Die Ys-Serie ist alt - für die Videospiel-Branche uralt. Im Jahr 1987 erscheint der erste Teil in Japan für den PC-8801. Im Westen findet das Spiel seinen Weg auf das Sega Master System. Seitdem kommen beständig neue Teile heraus. Und doch ist Ys im Westen immer noch nicht so bekannt wie beispielsweise Final Fantasy und andere japanische Rollenspiele. Und das zu Unrecht.

Zeit, um das zu ändern. Mit Ys Origin können nun Spieler, die noch nie etwas von der Serie gehört haben, ganz von vorne anfangen. Denn Ys Origin erzählt die Vorgeschichte des ersten Teils und ist nun für die PS4 erschienen - und das obwohl das frühere PC-Spiel aus dem Jahr 2006 stammt.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792368953

Schaut in die Nische

Vorneweg: Natürlich ist Ys Origin etwas "nischig". Viele von euch werden sich die Grafik anschauen und das Interesse verlieren - solltet ihr aber nicht.

Zwar seht ihr dem Spiel das Alter an, doch in Ys steht eindeutig der Spielspaß im Vordergrund. Wer an die Zeit der SNES-Rollenspiele nostalgisch zurückdenkt, wird sich vom gewählten Stil sofort einlullen lassen: große Köpfe auf kleinen Körpern; die typischen Kopffüßler.

Anfangs wählt ihr zwischen zwei Charakteren: Yunica und Hugo. Sie haut mit einer Axt drauf, er zaubert. Das ist nicht das Einzige, was sich ändert. Denn je nach Charakter ändern sich auch bestimmte Aspekte der Handlung.

Yunica beginnt ganz zu Anfang Zelda-typisch mit einem Baum zu reden. Der hat nämlich die beiden Göttinnen Reah und Feena zuletzt gesehen, die in einen Turm namens Darm (japp, so heißt der wirklich) voller Dämonen entschlüpft sind. Freiwillig? Das weiß niemand, gilt es aber rauszufinden.

Nostalgie und Bosskämpfe

Dabei gestaltet sich Ys Origin von spielerischer Seite recht simpel. Kommen Monster in Sicht, knüppelt ihr sie nieder. Ohne Combos, ohne Schnickschnack. Dadurch erhält Yunica Erfahrung und levelt auf. Ganz ohne Zutun. Das Erstaunliche: Trotz des einfachen Kampfsystems ist das Spiel äußerst launig.

Das liegt zum einen daran, dass die Handlung immer wieder durch Dialoge und Anime-Zwischensequenzen weitergeführt wird und diese darüber hinaus einen durchaus fesselt. Zum anderen liegt das an der Musik: Schon nach kurzer Zeit setzt sich der Soundtrack im Kopf fest. Dämonenschnetzeln mit rockiger Musik unterlegt, deren Melodien einen zum Mitsummen bringen. Das funktioniert erstaunlich gut.

Zudem locken an jeder erdenklichen Stelle Truhen und Rätsel. Überhaupt ist das Level-Design bei Leibe nicht schnöde. Schon nach kurzer Zeit erstellt sich eine Karte im Kopf und ihr wisst immer wo ihr gerade seid.

Schlussendlich sind die Bosskämpfe einfach großartig. Man fühlt sich nahezu in alte Tage versetzt. Illusion of Time, Zelda, Terranigma ... die einzelnen Bosse fordern Geschick und Übung. Mit der Zeit bekommt ihr die jeweiligen Angriffsmuster heraus, wisst, wann er wie angreift, weicht aus und führt Schläge aus. Nur nicht gierig werden! Denn ein Treffer zieht ordentlich ab. Ein paar mal Ableben wird hier jeder. Doch wenn am Ende ein riesiger Dämon geschlachtet ist, strömt Euphorie durch eure Adern.

Meinung von Daniel Kirschey

Ja, ich gestehe: Ich mag die Ys-Reihe. Ich habe auch das erste Ys für das Sega Master System. Doch auch wenn ich meine nostalgische Brille absetze, bleibt Ys Origin auch heute noch ein netter Zeitvertreib. Das klingt jetzt recht nüchtern. "Nett" heißt oft "nicht so gut". Doch hier ist das Wort im ursprünglichen Sinne gemeint.

Ys Origin unterhält mich mit den simplen Kämpfen, gutem Level-Design und großartigem Soundtrack. Nicht ganz so simpel sind dann die Bosse und die Handlung ist typisch japanisch. Auch 2017 funktioniert das Gesamtpaket noch recht gut. Wer auf Ys 8 für die PlayStation 8 wartet, kann sich mit Ys Origin angenehm die Zeit vertreiben.

80

meint: Dynamisches Action-Rollenspiel klassisch japanischer Machart - endlich auch im Westen erhältlich!

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Anime   Singleplayer   Fantasy  

Kommentare anzeigen

Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

"Der Zauberstab sucht sich den Zauberer." In der Welt von Harry Potter mag das so sein. In Maguss könnt ihr selbst (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Road Redemption: Road Rash erhält einen spirituellen Nachfolger

Road Redemption: Road Rash erhält einen spirituellen Nachfolger

In den 90-er Jahren noch recht beliebt, ist die "Road Rash"-Videospielreihe von Electronic Arts kurz nach der Jahrtause (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Ys Origin (Übersicht)