Test Vikings - Wolves of Midgard - Meinung und Wertung

Fakten:

  • stimmiges Wikinger-Szenario
  • typische Spielmechaniken eines Action-Rollenspiels
  • langsames Tempo im Verlauf der Kampagne
  • fast lineare Fertigkeitsbäume
  • Waffen- statt Klassenwahl
  • detailreiche Darstellung der Umgebungen
  • teilweise zerstörbare Spielwelt
  • spannende und taktische Kämpfe
  • wenig Variation innerhalb eines Kampfstils
  • erhältlich für PC, PS4 und Xbox One
  • Vikings - Wolves of Midgard bei Amazon bestellen

Meinung von Michael Krüger

Gehe ich in meinem Kopf die imaginäre Check-Liste für erfolgreiche Action-Rollenspiele durch, bleibt im Falle von Vikings - Wolves of Midgard kaum ein Punkt offen. Die Spielwelt ist durchweg stimmungsvoll und auf Ideallinie mit dem Thema. Die Kämpfe sind auch nach Stunden noch unterhaltsam und die stetige Weiterentwicklung meines Dorfes und meiner Charaktere fesselt mich auch nach Beenden der Kampagne noch.

Dennoch bleibt ein Rest Unzufriedenheit übrig. So viel Spaß die Zauber und Angriffe bereiten, so starr sind sie. Habe ich mich für eine Waffengattung entschieden und schalte die Verbesserungen hierfür frei, bleibt mir nur die Wahl der ungefähren Reihenfolge. So kann ich nur bedingt verschiedene Ausrüstungssets zusammenstellen, die besondere Schwerpunkte haben. Jedenfalls nicht abseits der Waffenwahl.

Auch die ein oder andere Funktion scheint nicht konsequent umgesetzt. Runen lassen sich nach einmaliger Verwendung nicht mehr aus Rüstungen und Waffen entfernen, das Aussehen der Ausstattung variiert eher rudimentär und die Verteilung der Fähigkeitspunkte beim Stufenaufstieg beschränkt sich auf ein paar Attribute. Ein wenig mehr Tiefgang und die eine oder andere Anpassungsmöglichkeit mehr wäre mir schon lieb gewesen.

Abseits dieser Kritikpunkte bietet Vikings - Wolves of Midgard genau das, was es verspricht: Brachiale und anschaulich brutale Kämpfe in typischen Wikinger-Kulissen, einen schönen Wiederspielwelt und den allseits beliebten Zyklus aus Schlachten, Sammeln und Verbessern. Wenn das Endspiel, also der Spaß nach der Handlung, nun noch regelmäßig neue Inhalte sieht, steht erneuten Besuchen im Dorf der Ulfung nichts im Wege.

80

meint: Trotz starrer Fertigkeitsbäume und streckenweise geringem Tempo bekommt ihr eine tolle Packung Wikinger-Action in stimmungsvoller Montur.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Singleplayer   Fantasy   Koop-Modus  

Aus dem Leben eines Zockers unter Nichtzockern

"Macht das noch jemand?": Aus dem Leben eines Zockers unter Nichtzockern

Als Kinder haben in meiner Heimat fast alle gezockt. Egal ob es die "coolen Kids" waren oder die "Geeks", nahezu jeder (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Der Bannhammer fällt für ungehobelte Spieler

Rainbow Six Siege: Der Bannhammer fällt für ungehobelte Spieler

In Rainbow Six Siege sind die Zeiten des Wilden Westens vorbei. Zumindest, wenn es um den Chat geht. Denn dort sperrt U (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Vikings - Wolves of Midgard (Übersicht)
* gesponsorter Link