Zelda - Breath of the Wild: Was alles möglich ist

von Daniel Kirschey (24. März 2017)

Ähnlich wie Just Cause 3 und andere "Open World"-Spiele hat Zelda - Breath of the Wild ein Spiel-Element, das andere Spiele wie Horizon - Zero Dawn oder auch The Witcher 3 - Wild Hunt so nicht haben: das "Sandbox"-Gefühl.

Das heißt, das Spiel gibt euch Werkzeuge an die Hand, wie ihr die verrücktesten Dinge anstellen könnt. Beispiel gefällig? Bitte schön:

Oder ihr legt einfach an der richtigen Stelle Feuer:

Falls ihr heute irgendwann in Hyrule herumlauft, denkt daran, dass ihr wie wild herumexperimentieren könnt. Außerdem macht das gehörig Spaß. Das liegt auch an der Physik, die dem Spiel zugrunde liegt.

Erratet ihr die Spiele anhand der Button-Belegung?

Knöpfchen im Köpfchen: Erratet ihr die Spiele anhand der Button-Belegung?

Jedes Spiel hat sie - eine Steuerung. Und je nachdem, wie gut beziehungsweise schlecht diese ist, beeinflusst sie, wie (...) mehr

Weitere Artikel

Jimmy Kimmels fiese Challenge für Eltern

Fortnite: Jimmy Kimmels fiese Challenge für Eltern

Das amerikanische "Late Night Show"-Schwergewicht Jimmy Kimmel hat durch einen kürzlich gebrachten Gag wohl k (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Panorama-Übersicht

* gesponsorter Link