PewDiePie startet eigene Show auf Twitch.tv

von Sören Wetterau (11. April 2017)

Nachdem PewDiePie in der jüngeren Vergangenheit mit Problemen konfrontiert war, die in Folge zu einem Rauswurf bei Disney und zum Ende seiner Reality-Show "Scare PewDiePie" geführt haben, widmet sich der aktuell erfolgreichste Youtuber jetzt einem neuen Projekt.

Mit "Best Club" hat Felix Kjellberg, so PewDiePie mit bürgerlichem Namen, eine eigene Show auf dem Livestream-Kanal Twitch.tv gestartet. Jeden Sonntag will PewDiePie ein Talkformat abhalten, welches sich ganz im Stile seines Youtube-Kanals präsentiert. Damit sorgt er zugleich für eine neue Einnahmequelle, die nicht vollständig auf Werbeeinahmen basiert.

Stattdessen kann der Twitch-Kanal von PewDiePiew alternativ für rund 5 Dollar (circa 4,70 Euro) monatlich abonniert werden. Wie bei anderen Twitch-Kanälen gehen die Hälfte der Einnahmen dabei an den Streamer selbst, während der Rest zu Twitch.tv wandert.

In einem aktuellen Video scherzt PewDiePie, dass die Show schon länger geplant gewesen sei. Es sei demnach Zufall, dass er gerade jetzt nach den etwas schwierigeren Wochen den Kanal startet. Für Youtube ist das zugleich ein schwerer Rückschlag, dass ausgerechnet jetzt auch PewDiePie teilweise zur Konkurrenz wechselt.

Mit Youtube Gaming bietet die Google-Tochterfirma zwar selbst einen eigenen Livestreaming-Dienst an, aber dieser kommt nicht so richtig in die Gänge. Während das Unternehmen technisch definitiv mithalten kann, hinkt es den "Social Features" von Twitch deutlich hinterher. Seit kurzem bietet Twitch.tv sogar Spiele zum Verkauf an und versucht Zuschauer weiter zu binden.

Mit Youtube Gaming wollte Youtube dem Platzhirsch Twitch.tv in Sachen Livestreams die Stirn bieten. Bislang ist der Plan jedoch nicht aufgegangen. Noch immer setzen viele Youtube-Größen lieber auf den Konkurrenten.

Tags: Livestream  

Kommentare anzeigen

Need for Speed - Payback: Das sagt die Community zum neuen Teil

Need for Speed - Payback: Das sagt die Community zum neuen Teil

Zahltag bei Electronic Arts. Mit Need for Speed - Payback will der Publisher die Marke in neuem Glanz erstrahlen lassen. (...) mehr

Weitere Artikel

Overwatch: So hat Blizzard Sony ein wenig hinters Licht geführt

Overwatch: So hat Blizzard Sony ein wenig hinters Licht geführt

Hinter den Kulissen der Spieleentwicklung läuft nicht immer alles rund und die meisten Geschichten bleiben aus gut (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Panorama-Übersicht