Test KoF Maximum Impact - Seite 4

Meinung von Florian Funk

"King of Fighters" rockt auch in 3D. Spielerisch orientiert sich "Maximum Impact" an seinen 2D Vorbildern und trumpft vor allem mit einer ordentlichen Portion Geschwindigkeit. Massenweise coole Kämpfer, ordentliche Technik und gleich mehrere, abwechslungsreiche Spielmodi lassen das Herz eines jeden Prügelspielfans höher schlagen. Hinter "Tekken", "Soul Calibur" oder gar "Virtua Fighter" braucht sich SNK's Vorzeigeserie nicht zu verstecken. Warum auch? "Tekken 4" oder gar die letzten Capcom Prügler ("Capcom Fighting Jam") enttäuschten auf ganzer Linie, von Lizenzschrott a la "Dragon Ball" mal ganz zu schweigen. "King of Fighters Maximum Impact" ist ein herausforderndes (und zudem herausragendes) Prügelspielerlebnis für Beat'em Up Puristen. Wer auf abgefahrene Charaktere mit spektakulären Moves und knüppelharte Kämpfe steht, muss hier einfach zugreifen. Genre Einsteiger spielen vorsichtshalber erst mal Probe, denn "KOF" ist nichts für Weicheier.

85

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Abgestaubt: Wie würde sich das erste Resident Evil heute schlagen?

Abgestaubt: Wie würde sich das erste Resident Evil heute schlagen?

Ein schauriges Herrenhaus, schlurfende Zombies und begrenzte Munition: Resident Evil begründete das Genre des (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Age of Empires: Remake verfügt über LAN-Modus

Age of Empires: Remake verfügt über LAN-Modus

Im Oktober 2017 hat Microsoft kurzfristig die Veröffentlichung der Age of Empires - Definitive Edition verschoben. (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

KoF Maximum Impact (Übersicht)