AbleGamers hilft Menschen mit Behinderungen

von Micky Auer (30. April 2017)

Bild: AbleGamers via PolygonBild: AbleGamers via Polygon

Die Instituion AbleGamers ist eine wohltätige Organisation, die Menschen mit Behinderungen dabei unterstützt, mithilfe von Videospielen ökonomische und soziale Isolation zu überwinden respektive zu vermeiden. Jetzt gibt es eine neue Einrichtung der Organisation in Charles Town im US-Bundesstaat West Virgina. Das AbleGamers Center for Inclusive Play ist das Resultat einer Subvention der Marke Level Access, die zur SSB BART Group gehört. Dabei handelt es sich wiederum um eine Orginsation, die sich der digitalen Zugänglichkeit gewidmet hat.

Wie die englischsprachige Seite Polygon berichtet, soll durch die neue Einrichtung eine wesentlich größere Anzahl an Menschen mit Behinderung erreicht werden. Das nicht auf Profit ausgerichtete Unternehmen bietet eine große Geschäftsfläche, in der Einzel-Beratungen durchgeführt werden können, ebenso wie Live-Demonstrationen adaptiver Technik und der Anpassung von Gaming-Zubehör, um spezielle Anforderungen erfüllen zu können. Das Zentrum verfügt auch über ein eigenes 3D-Drucker-Studio, damit spezielle Ausstattung vor Ort angefertigt werden kann.

Bild: Ablegamers via Polygon - Das Adroit Switchblade 2 wurde von AbleGamers in Zusammenarbeit mit Evil Controllers erarbeitet. Es ermöglicht erweiterte Optionen für Controller Remapping.Bild: Ablegamers via Polygon - Das Adroit Switchblade 2 wurde von AbleGamers in Zusammenarbeit mit Evil Controllers erarbeitet. Es ermöglicht erweiterte Optionen für Controller Remapping.

"Dank der großzügigen Unterstützung von Level Access ist AbleGamers nun besser dafür ausgerüstet, die Community aus 33 Millionen Spielern mit Behinderungen zu betreuen", sagt Steve Spohn, einer der Verantwortlichen bei AbleGamers. "In der Vergangenheit konnten wir nur eine begrenzte Anzahl von Beratungen außer Haus oder online anbieten. Das neue AbleGamers Center verbessert unsere Möglichkeiten, persönliche Termine zu vereinbaren, Inhalte für Gamer mit Behinderungen zu erarbeiten und vor allem für die lokale Community in Charles Town eine starke Ressource darzustellen."

Auch in den Nachrichten war AbleGamers bereits vertreten. In einem Beitrag von CBS News wurde die Geschichte von Christie Moyer beleuchtet. Ihr Gesundheitszustand machte es ihr nicht möglich, Spiele wie The Elder Scrolls 5 - Skyrim oder Doom zu spielen. Mit der Hilfe von AbleGamers, die handelsübliche Komponenten für ihre speziellen Bedürfnisse angepasst haben, ist sie nun wieder in der Lage, ihrem Lieblings-Hobby nachzugehen.

Tags: Politik   Hardware  

Was habt ihr nur ohne uns gemacht!?

20 Jahre spieletipps: Was habt ihr nur ohne uns gemacht!?

Wenn ihr in einem Spiel irgendwo hängt, greift ihr in die Hosentasche, lasst eure Smartphone-KI nach spieletipps (...) mehr

Weitere Artikel

Großes Update verbessert das Spielerlebnis

PUBG Mobile: Großes Update verbessert das Spielerlebnis

Nach dem Start der mobilen Version von Playerunknown's Battlegrounds wird das "Battle Royale"-Spiel nun mit dem zweiten (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Panorama-Übersicht

* gesponsorter Link