Endzeitstimmung: Diese fünf Spiele führen euch ans Ende der Welt - Horizon - Zero Dawn / Nier - Automata

(Special)

Horizon - Zero Dawn

Veröffentlichungsdatum: 1. März 2017
Preis: circa 60 Euro

Worum geht's?: Kommt die Menschheit in der Zukunft mit einem blauen Auge davon, könnte die Postapokalypse auch etwas farbenfroher sein. Horizon - Zero Dawn setzt vor allem auf saftig grüne Fauna und - nun ja, Roboter-Tiere. Doch so furchteinflößend die Maschinenwesen auf den ersten Blick wirken mögen, so friedlich und idyllisch ist die Spielwelt. Immerhin ist die Oberfläche der Erde nicht nur bewohnbar, sondern dank der reichhaltigen Natur auch richtig schön.

Das Leben der Menschen macht zwar einen Schritt zurück und entfernt sich von technischen Errungenschaften, doch ist es vermutlich genau durch diese Ursprünglichkeit aus heutiger Sicht äußerst interessant. Hofft ihr auf eine Neugeburt der Erde und nehmt dafür ein paar Bestien aus Stahl und Drähten in Kauf, dürftet ihr euch in Horizon - Zero Dawn so richtig wohlfühlen.

Dieser Reset der menschlichen Zivilisation kommt allerdings nicht ohne einen Preis und der ist je nach Betrachtungswinkel ziemlich hoch. Zwischen dem Ende der Welt und der romantischen Vision aus Horizon - Zero Dawn liegen nämlich etliche Jahre des Leids und vor allem ein langwieriger Regenerationsprozess, mithilfe dessen sich die Natur zurückholt, was ihr zusteht.

Zukunftsprognose: Im Grunde sind die Dorftreffen in Horizon - Zero Dawn nur ein paar Techno-Beats von Morpheus' Ansprache in Matrix Reloaded entfernt. Sollte die Zukunft der Menschheit tatsächlich auf diese moderne Mischung aus Hippies und Indianern hinauslaufen, darf Donald Trump ruhig noch eine Weile regieren. Umso schneller scharen sich geschäftige Jäger um Lagerfeuer und erzählen Geschichten über das Erlegen gefährlicher Donnerkiefer.

Nier - Automata

Veröffentlichungsdatum: 10. März 2017
Preis: circa 60 Euro

Worum geht's?: Der Drang der Menschen, alles zu automatisieren, treibt bereits heute ernstzunehmende Arbeiten an Künstlicher Intelligenz voran. Dass daraus eine durchaus gefährliche Zukunft resultieren könnte, zeigen Filme wie Terminator. Mit einem Hauch von Isaac Asimov stellt Nier - Automata die Frage in den Raum, was passiert, wenn die Maschinen die Kontrolle übernehmen.

Und da man bekanntlich Feuer am besten mit Feuer bekämpft, dürft ihr euch auch gleich noch davon überzeugen, wie ihr euch selbst als Android im Kampf gegen hochentwickelte Roboter-Rassen schlagt. Doch abseits der abgedrehten Kämpfe in Nier - Automata durchlauft ihr eine Welt, die höchstens Überreste menschlicher Zivilisation erahnen lässt.

Auch wenn die Welt nicht so bunt wie in Horizon - Zero Dawn ist, blühen doch wenigstens vereinzelt Blumen, gedeihen Wälder und sogar der eine oder andere Hirsch läuft euch über den Weg. Traurig wirkt die Welt trotzdem. Zwar ist die menschliche Bevölkerung technisch ziemlich fortschrittlich, doch führt sie in dieser Vision der Erde auch ein ziemlich geplagtes Leben, das allenfalls eine entrückte Karikatur dessen darstellt, was wir heute als Alltag kennen.

Zukunftsprognose: Viele Gebiete in Nier - Automata sind monochrom und wenig einladend. Doch auf der anderen Seite entdeckt ihr immer wieder lauschige Plätzchen und faszinierende Orte. Und dank der Anwesenheit verwirrter Maschinen, findet ihr sogar einen adäquaten Ersatz zum RTL-Mittagsprogramm.

Weiter mit: State of Decay / Metro - Redux

Inhalt

Tags: Singleplayer   Koop-Modus   Multiplayer   Science-Fiction   Fantasy   Anime  

Das sagt die Community zum ersten DLC

Battlefield 5: Das sagt die Community zum ersten DLC

Nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung von Battlefield 5 legt Dice direkt nach. Das erste Inhalts-Update (...) mehr

Weitere Artikel

Ubisoft-Mitarbeiterin erntet Gegenwind für harsche Kritik

PewDiePie: Ubisoft-Mitarbeiterin erntet Gegenwind für harsche Kritik

In der letzten Woche gab es eine große Kontroverse um den YouTuber Felix Kjellberg alias PewD (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht

* gesponsorter Link