Test Ultra Street Fighter 2 - The Final Challengers: Klassischer Klopper

von Thomas Nickel (24. Mai 2017)

Auf PC und PS4 schlägt man sich schon seit Monaten mal besser und mal schlechter in Street Fighter 5. Switch-Spieler bekommen jetzt eine neue Variante von Street Fighter 2.

Street Fighter 2 ist einer der ganz, ganz großen Klassiker der Videospiele - auf einer Stufe mit Spielen wie Super Mario Bros., Doom und Pac-Man. Capcoms Prügelei prägt das Genre bis heute, hat unzählige mal mehr und mal weniger direkte Nachahmer inspiriert und vor allem: Es macht auch heute noch teuflisch Spaß. Ryu, Ken, Blanka, Chun Li, Zangief und der Rest der Truppe sind Videospiel-Ikonen. Kurzum: Street Fighter 2 ist essenziell und jeder, ausnahmslos jeder sollte es einmal gespielt haben.

Ähnliches gilt auch für die jünste Inkarnation des Klassikers für die Switch: Ultra Street Fighter 2 - The Final Challengers. Es macht einfach verdammt viel Spaß, wieder einmal mit den "World Warriors" in die Arenen zu steigen, mit Hadoken und Yoga Fire um sich zu schießen und sich diebisch zu freuen, wenn ihr einen unaufmerksamen Gegner ohne Energieverlust mit einem "PERFECT!!" auf die Matte legt. Die Einspielzeit ist minimal, im Gegensatz zu modernen 2D-Kloppern wie Blazblue - Chrono Phantasma und Guilty Gear - Xrd Revelator müssen keine allzu komplexen Systeme verinnerlicht werden. Und auch wenn die aktuellen Werke von Arc System Works natürlich grafisch viel, viel aufwendiger daherkommen, hat die zwar nicht allzu flüssig animierte, aber allemal detailreiche Comic-Grafik dieser Portierung aus dem Hause Capcom ihren Charme.

Neu ist diese Comic-Grafik allerdings nicht, bereits das vor ein paar Jahren für Xbox 360 und PlayStation 3 als Download erschienene Super Street Fighter 2 Turbo HD Remix wurde von den Comic-Zeichnern aus dem Hause Udon HD-mäßig überarbeitet. Jedes pixelige Sprite, jeder Hintergrund wurde überzeichnet, allerdings gibt es keine verbesserten Animationen und keinen fliegenden Grafikwechsel wie im kürzlich erschienenen Wonder Boy - The Dragons Trap.

Joycon-Kloppe

Egal, letzten Endes ist es die Spielbarkeit die zählt. Und die große Frage ist natürlich: Wie spielt sich Street Fighter 2 mit den Joy-Cons? Immerhin verzichten diese als erste Nintendo-Controller überhaupt auf ein klassisches Steuerkreuz! Tatsächlich macht das aber keinen allzu großen Unterschied: Egal ob ihr mit den Joy-Cons oder dem Pro Controller spielt, es fühlt sich durchaus ähnlich an. "Ähnlich" heißt in diesem Falle natürlich auch immer noch etwas suboptimal. Street Fighter 2 ist eben ein Spiel, das für einen Arcade-Stick mit 2x3-Knopf-Layout ausgelegt ist, dafür sind Steuerkreuz und Schultertasten niemals ein adäquater Ersatz. Ihr könnt es so spielen, sein volles Potanzial entfaltet Street Fighter 2 aber erst mit dem richtigen Eingabegerät.

Blanka und Dhalsim kämpfen im bunten Las Vegas.Blanka und Dhalsim kämpfen im bunten Las Vegas.

Es gibt natürlich auch noch einen dritten Modus: Spielt ihr gemeinsam an der gleichen Konsole, hat jeder Spieler einen der kleinen Joy-Cons in der Hand und fährt damit richtig gut: Die Anordnung der Knöpfe ist zwar die gleiche wie bei den regulären Controllern, Spezialattacken gehen aber über die Analogsticks locker von der Hand - ein Grund dafür ist aber natürlich auch die für Ultra Street Fighter 2 vereinfachte Eingabe und die hohe Toleranz des Spiels bei der Erkennung selbiger. Trotzdem: Gerade in diesem Modus fühlt sich das Spiel überraschend gut und präzise an. Überhaupt ist Ultra Street Fighter 2 äußerst entgegenkommend: Im Vergleich zum original ist der Grad der Herausforderung im Arcade-Modus weitaus niedriger, erfahrene Straßenkämpfer, die nach einer KI-Herausforderung suchen, sollten den Schwierigkeitsgrad gleich mal ordentlich nach oben schrauben.

Ein wenig Stöberei im überraschend optionsreichen Spiel ist eine lohnenswerte Sache: Neben den typischen Kämpfen gegen die Künstliche Intelligenz und menschliche Mitspieler erwarten euch auch noch ein Modus, in dem ihr gemeinsam mit zwei Figuren gegen einen Computergegner kämpft, es gibt Online-Matches, ihr dürft die Farben der Figuren editieren und noch dazu findet ihr einen Galleriemodus mit hunderten von Skizzen und Illustrationen. Puristen freuen sich beim Besuch im Optionsmenü: Dort findet sie die Möglichkeit, die neu eingespielte Musik und die überarbeiteten Grafiken wieder auf den Stand des Originals aus den 90er Jahren zu versetzen: Pixelgrafik und Chiptunes werden auch 2017 nicht alt.

Und dann ist da noch "Der Weg das Hado" - der Schmutzfleck, auf der sonst so weißen "Street Fighter 2"-Weste. Offenbar war es Capcom nicht genug und man musste noch unbedingt ein wenig 3D und Bewegungssteuerung in Ultra Street Fighter 2 implementieren. Es muss in einer dunklen, stürmischen Nacht gewesen sein, als die unselige Idee aufkam, einfach ein paar 3D-Modelle aus dem aktuellen Street Fighter 5 in die gelungene 2D-Klopperei zu implementieren und den Spieler per Bewegungssteuerung mit den Joycons Hadokens, Shoryukens und Tatsumakisenpukyakus verteilen zu lassen.

Und das ... das ist wirklich schlimm. Sehr, sehr schlimm. So schlimm wie wie ersten Gehversuche diverser Drittanbieter mit den Wii-Fernbedienungen vor vielen, vielen Jahre. Hier funktioniert einfach nichts. Kaum eine Eingabe eurerseits wird erkannt, es kommt keine Dynamik auf und ihr fragt euch einfach nur: Warum? Warum mussten Ressourcen an diesen Modus verschwendet werden? Das einzig Gute am Weg des Hado: Diese spielerische Bruchlandung ist anderen Entwicklern hoffentlich eine Lehre, so etwas nie, nie wieder zu tun.

Weiter mit: Fakten & Meinung

Inhalt

Tags: Retro   Remake  

Kommentare anzeigen

Monster Hunter World: Beta kassiert viel Lob, aber auch Kritik

Monster Hunter World: Beta kassiert viel Lob, aber auch Kritik

Zu leicht sagen die einen, zu überfrachtet die anderen. Capcom rief zur Jagd auf PlayStation 4 und tausende (...) mehr

Weitere Artikel

Call of Duty: Seit neun Jahren das meistverkaufte Spiel der USA

Call of Duty: Seit neun Jahren das meistverkaufte Spiel der USA

Wer sich in sozialen Netzwerken oder Foren umhört, könnte meinen, dass es eine der schlimmsten Videospielreih (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Ultra Street Fighter 2 (Übersicht)