Call of Duty Black Ops 3 - Zombies Chronicles: Acht Mal pures Zombie-Vergnügen

(Special)

von Thomas Stuchlik (20. Mai 2017)

Black Ops 3 ist zurück! Mit dem fünften und ewig verspäteten Download-Inhalt stiehlt der Shooter dem aktuellen CoD-Serienteil die Show. spieletipps verrät euch, was euch alles erwartet.

Die DLC-Politik von Call of Duty schien in den vergangenen Jahren wie in Stein gemeißelt. Jedes Spiel erhielt exakt vier kostenpflichtige Erweiterungen bis der nächste Teil erschien. Doch mitten zwischen dem zweiten und dritten geplanten Download-Inhalt zu Call of Duty - Infinite Warfare drängelt sich nun der Vorgänger dazwischen. Mit Zombies Chronicles ist nämlich der fünfte DLC zum bereits eineinhalb Jahre alten Call of Duty - Black Ops 3 erschienen.

Dabei ließ sich Entwickler Treyarch nicht lumpen. Satte acht Zombie-Karten finden sich im Add-On. Allerdings handelt es sich nicht um neue Areale, sondern um aufgefrischte Klassiker. Das alte Material wurde dabei liebevoll aufbereitet. Nicht nur optisch, sondern auch mit komplett neuer Synchronisation und frischen Sounds. Wahre Anhänger freuen sich außerdem auf moderne Perks und Waffen, die ihr in jedem Areal einsetzen dürft.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792391834

Der große Umfang hat jedoch seinen Preis. Mit etwa 30 Euro ist Zombies Chronicles doppelt so teuer wie ein normaler Zusatzinhalt für Call of Duty. Die Erweiterung ist auch kein Bestandteil des Staffelpasses (Season Pass) und erfordert logischerweise auch das Hauptspiel Black Ops 3. Aktuell ist das das Add-On nur für PlayStation 4, aber nicht PC oder Xbox One vorgesehen.

Nacht der Untoten

Neun Jahre ist der Ego-Shooter Call of Duty 5 - World at War bereits alt. Damals brachten die Macher von Treyarch eine geradezu wahnwitzige Innovation ins Spiel, die direkt nach der Kampagne begann: den Zombie-Modus. In Deutschland war diese Spielvariante wegen ihrer Nazi-Thematik gar nicht im Hauptspiel enthalten. Doch nun dürft ihr gleich drei der damaligen Untoten-Areale erneut erkunden.

Die erste Karte ist gleichzeitig die kleinste und bietet wenig Herausforderungen.Die erste Karte ist gleichzeitig die kleinste und bietet wenig Herausforderungen.

Die "Nacht der Untoten" führt euch in einen verlassenen Bunker, in den massig Untote einfallen. Die Zombie-Premiere hat damals bereits die wichtigsten Spielelemente festgelegt. Bis zu vier Online-Spieler kooperieren im Dauerbeschuss gegen die untote Brut. Mit Punkten aus Abschüssen öffnet ihr neue Bereiche und kauft euch Waffen. Die Karte überrascht mit kleinem Areal in einem zweistöckigen Gebäude und eignet sich deshalb gut für Einsteiger. In der Neuauflage frisch mit dabei sind Perks sowie Kaugummis, die man eigentlich erst seit Black Ops 3 kennt.

Verrückt

Willkommen in der geschlossenen Anstalt voller wahnsinniger Zombies!Willkommen in der geschlossenen Anstalt voller wahnsinniger Zombies!

Die DLC-Karte "Verrückt" (ebenso aus World At War) verfrachtet euch in ein Sanatorium. Hier hetzt ihr zwischen den Behandlungsräumen hin und her. Das Spielgebiet ist etwas größer ausgefallen und die Zombies schlurfen schneller herum. Dieses Areal führte ursprünglich Perks (Drinks mit Spezialwirkungen), Fallen sowie Stromschalter ein. Grafisch wirkt das Geschehen erheblich stimmiger als das düstere "Nacht der Untoten".

Shi No Numa

Das Areal überrascht mit einem großen Außengelände und beschwerlichen Wasserwegen.Das Areal überrascht mit einem großen Außengelände und beschwerlichen Wasserwegen.

Das letzte Areal aus World At War nennt sich "Shi No Numa" (japanisch für: "Todessumpf") und spielt im Dschungel im Pazifik. Ergo greifen euch hier keine Nazi-Zombies, sondern japanische Untote an. Verschiedene Hütten sind durch schlammige Wege und einen Seilaufzug verbunden. Zum ersten Mal tauchen hier Höllenhunde in einer Sonderrunde auf. Auch diese Karte ist gut zum Einstieg geeignet.

Kino der Toten

In diesem Nazi-Theater gibt es massig untotes Kanonenfutter.In diesem Nazi-Theater gibt es massig untotes Kanonenfutter.

Treyarchs erstes Call of Duty - Black Ops erschien 2010 und brachte abermals neue Zombie-Szenarien mit. Im Grundspiel enthalten war bereits "Kino der Toten", in dem ihr Nazi-Untote rund um ein großes Theater erledigt. Neben dem großen Aufführungssaal sichert ihr die Lobby, einen Hinterhof und Hinterräume. Per Teleporter gelangt ihr auch in den Projektorraum. Das Areal ist bereits deutlich komplexer angelegt als die Vorgänger in World At War.

Ascension

In "Ascension" besucht ihr einen sowjetischen Weltraumbahnhof. Die klassische Zombie-Karte aus dem ersten Black Ops lässt euch gegen russische Untote antreten. Das Kosmodrom verfügt über viele Räumlichkeiten und Außenbereiche. Als Transportmittel könnt ihr auch eine Schwebeplattform nutzen. Statt Hunden rennen in den Bonusrunden nervige Weltraum-Äffchen gegen euch an. Die Karte bot erstmalig ein mehrteiliges Easter Egg (den Casimir-Mechanismus) – ein Element, das schnell zum Liebling der treuen Anhängerschaft heranwuchs. Witzig: Erst wenn ihr den Strom einschaltet, wird die Umgebung in Farbe getaucht.

Shangri-La

Das Areal rund um einen antiken Dschungel-Tempel wurde optisch stilecht aufgebohrt.Das Areal rund um einen antiken Dschungel-Tempel wurde optisch stilecht aufgebohrt.

Auch "Shangri-La" entspringt einer Erweiterung zum ersten Black Ops. Hier erforscht ihr einen fernöstlichen Dschungel-Abschnitt mitsamt Tempelanlage und Wasserfällen. Zur Fortbewegung nutzt ihr auch eine Lore und eine Wasserrutsche. Erstmals tauchen weibliche Untote sowie Napalm-Zombies auf, welche euch in Brand stecken. Das Areal spielt sich etwas schwieriger als die bisherigen, auch dank Power-Up-klauender Äffchen. Optisch ist die malerische Kulisse ein Hingucker.

Moon

Ebenso aus Black Ops 1 stammt die Untoten-Karte "Moon", die es wirklich in sich hat. Denn zunächst beginnt das Geschehen in der Area 51 auf der Erde, wo ihr euch per Teleporter zu einer Mondstation schießt. Dort angekommen schnappt ihr euch einen Raumanzug, um nicht zu sterben.

Witzige Hüpfereien garantiert: Außerhalb genauso wie innerhalb der Stationsmodule herrscht geringe Schwerkraft.Witzige Hüpfereien garantiert: Außerhalb genauso wie innerhalb der Stationsmodule herrscht geringe Schwerkraft.

"Moon" bildet eines der größten Areale überhaupt und begeistert mit zahlreichen neuen Elementen, vielen Stationsmodulen, einer großen Kuppelhalle sowie verringerter Schwerkraft. Sprünge von euch und den Zombie-Astronauten fallen deutlich weiter aus. Nicht zuletzt überzeugt die weitläufige Aussicht in Außenbereichen mitsamt Erde am Horizont.

Origins

Aus Call of Duty - Black Ops 2 ist leider nur eine Karte enthalten. "Origins" entführt euch in eine alternative Realität, genauer gesagt auf ein Schlachtfeld in Nordfrankreich während des Ersten Weltkriegs. In langläufigen Schützengräben und Bunkern erwehrt ihr euch Soldaten- und Templer-Zombies. Daneben streifen gigantische Roboter über die ausladende Szenerie.

Nein, das ist nicht Battlefield 1, auch wenn es zur selben Zeit spielt.Nein, das ist nicht Battlefield 1, auch wenn es zur selben Zeit spielt.

Neben Wunderwaffen zum Zusammenbauen gibt es auch eine Schaufel zum Ausgraben von Bonus-Objekten sowie rituelle Herausforderungen. Nicht zuletzt aktiviert ihr Stromkreise an Generatoren und fahndet wieder nach Easter Eggs. Kurzum gibt es vor allem für Fortgeschrittene massig zu tun. Nur schade, dass keine weiteren Karten aus dem zweiten Black Ops enthalten sind.

Weiter mit: Fakten, Meinung

Inhalt

Tags: DLC   Multiplayer   Horror  

Kommentare anzeigen

Mittelerde - Schatten des Krieges: Ziemlich beste Ork-Freunde

Mittelerde - Schatten des Krieges: Ziemlich beste Ork-Freunde

Der Herr des Lichts ist zurück und hat noch einige offene Rechnungen. Um diese zu begleichen, formiert er eine (...) mehr

Weitere Artikel

Cyberpunk 2077: Entwickler CD Projekt äußert sich zur langen Stille und abziehenden Mitarbeitern

Cyberpunk 2077: Entwickler CD Projekt äußert sich zur langen Stille und abziehenden Mitarbeitern

Der Entwickler CD Projekt Red hat sich öffentlich zu negativen Gerüchten rund um das polnische Studio geä (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht