Nintendo Switch und Apple: Kampf um Produktionsbauteile

von Sören Wetterau (01. Juni 2017)

Die Nintendo Switch befindet sich auf einem erfolgreichen Weg, weshalb Nintendo vor kurzem seine Verkaufsprognosen noch einmal angehoben hat. Einfach zu erreichen wird das Ziel von 20 Millionen verkauften Exemplaren allerdings nicht.

Die Problematik liegt jedoch nicht in der Nachfrage, sondern laut einem Bericht des Wall Street Journal in der Produktion. Für die Nintendo Switch benötigt das Unternehmen unter anderem "NAND Flash-Speicher"-Chips, Flüssigkristallbildschirme und Bauteile mit dem Namen "Linear Resonant Actuators". Smartphone-Hersteller wie Apple sind an denselben Dingen interessiert und werden in der Regel von den Bauteil-Herstellern bevorzugt, da sie höhere Stückzahlen bestellen.

Dieser Mangel an Hardware-Teilen könnte für Nintendo hinderlich sein, die eigenen Prognosen zu erreichen. Aktuell ist die Nachfrage nach der Konsole so hoch, dass das Unternehmen aus Kyoto mit der Lieferung kaum nachkommt. Ob sich das bald ändert, ist unklar.

Nintendo selbst hat sich zur angeblichen Problematik bislang nicht geäußert. Der Konzern plant jedoch, im Juli das erste "Nintendo Switch"-Bundle mit Splatoon 2 zu veröffentlichen. Sollten interessierte Kunden kein Bundle erhalten, dann können sie immerhin noch die leere Pappschachtel erwerben.

Ganz ohne echte Hardware-Bauteile kommt übrigens dieser süße Pappnachbau der Nintendo Switch aus.

Wer schon eine Nintendo Switch besitzt, der kann seine Konsole mit passendem Zubehör noch weiter aufrüsten. Unter anderem gibt es schon alternative Controller, einen LAN-Adapter oder Schutzhüllen für das Display.

Tags: Hardware   Rumor  

Kommentare anzeigen

10 Videospiele, die euch bestrafen, wenn ihr im leichtesten Modus spielt

10 Videospiele, die euch bestrafen, wenn ihr im leichtesten Modus spielt

Es gibt Spiele, die verlangen einfach das Härteste von euch. Oft folgt die einfachste Lösung: Die (...) mehr

Weitere Artikel

Das erscheint in der Kalenderwoche 50

Das erscheint in der Kalenderwoche 50

Matschiger Schneeregen, frostige Temperaturen – Zockerwetter durch und durch! Auch wenn das Spiele-Angebot in die (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Panorama-Übersicht