Test Final Fantasy 12-The Zodiac Age - Fakten & Meinung

Gelbes Federvieh darf bei Final Fantasy nicht fehlen.Gelbes Federvieh darf bei Final Fantasy nicht fehlen.

Fakten:

  • stimmig überarbeitete Grafik
  • neu arrangierte Musik
  • 6 spielbare Figuren + Gastcharaktere
  • 12 Charakterklassen stehen zur Wahl
  • extrem umfangreich
  • ein Fest für Rollenspiel-Tüftler
  • deutsche Texte
  • englische und japanische Sprachausgabe
  • erhältlich für PlayStation 4
  • erscheint am 11. Juli 2017
  • Final Fantasy 12 - The Zodiac Age jetzt auf Amazon bestellen

Meinung von Thomas Nickel

Final Fantasy 12 - The Zodiac Age hat mich kalt erwischt. Ich weiß, dass Final Fantasy 12 ein tolles Spiel ist, dass es viel besser ist als sein Ruf in Fankreisen. Aber dass Final Fantasy 12 im Jahre 2017 so überragend gut ist, damit hatte ich nicht gerechnet. Klar, grafisch reißt das Abenteuer absolut keine Bäume mehr aus. Dafür kommt es immer noch absolut stilsicher daher. Insbesondere die Zwischensequenzen und Dialoge sind mit perfekt gewählten Kameraperspektiven und sauber gesetzten Schnitten auch heute noch ein Fest. Dank der großartigen Leistung der englischen Sprecher und die angenehm erwachsene Handlung, die weitgehend auf die kitschigeren Elemente anderer Serienteile verzichtet, ist Final Fantasy 12 weniger Anime und mehr Game of Thrones - und dafür liebe ich es.

Letzten Endes ist es aber das perfekt durchdachte Spielsystem, das Final Fantasy 12 für mich gemeinsam mit dem SNES-Klassiker Final Fantasy 5 zum besten Serienteil macht. Das Gambit-System belohnt kluge Planung und funktioniert auf PS4 noch besser als im Original, da ihr hier gleich alle wichtigen Befehle erwerben könnt - auf PS2 wurden diese Befehle über das ganze Spiel verteilt. Ebenso gelungen ist das Job-System, das dafür sorgt, dass jetzt jede Figur ihre feste Funktion im Kampf hat. Es ist eine wahre Freude, wie die Figuren sich entwickeln und in ihre Rollen hineinwachsen.

Zwar ist auch Final Fantasy 12 kein perfektes Rollenspiel, aber die Kritikpunkte sind hier vergleichsweise unwichtig. Im letzten Drittel verliert die Geschichte ein wenig an Fahrt und ein paar wenige Sequenzen stellen eure Geduld auf die Probe. Doch im Vergleich zu den Vorteilen dieses Abenteuers verblassen die Schattenseiten schnell. Final Fantasy 12 bietet eine spannende Handlung, aber letzten Endes sind es vor allem die perfekt durchdachten Spielmechaniken, die euch Stunde um Stunde um Stunde an die Konsole fesseln - und welches Rollenspiel kann das noch von sich behaupten? Im Frühjahr 2007 wurde Final Fantasy 12 auf spieletipps mit massiven 94% Spielspaß bewertet - ganze elf Jahre später gibt es lediglich wegen der nicht mehr zeitgemäßen Optik ein paar Punkte Abzug. Ein zeitloses Meisterwerk.

91 Spieletipps-Award

meint: Überragendes RPG, das in den letzten zehn Jahren gereift ist wie guter Wein. Das jetzt noch tiefgründigere Job-System setzt ihm schließlich die Krone auf.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

  • 1. Test
  • 2. Fakten & Meinung

Kommentare anzeigen

Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

Maguss: Pokémon Go für Zauberlehrlinge?

"Der Zauberstab sucht sich den Zauberer." In der Welt von Harry Potter mag das so sein. In Maguss könnt ihr selbst (...) mehr

Weitere Artikel

Road Redemption: Road Rash erhält einen spirituellen Nachfolger

Road Redemption: Road Rash erhält einen spirituellen Nachfolger

In den 90-er Jahren noch recht beliebt, ist die "Road Rash"-Videospielreihe von Electronic Arts kurz nach der Jahrtause (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Final Fantasy 12-The Zodiac Age (Übersicht)