Vorschau Wolfenstein 2 - Ausblick

Während ihr aus der Entfernung auf Gegner schießt, erwehrt ihr euch gleichzeitig gegen einen angreifenden Kampfhund. Geschnitten wird hier nichts.Während ihr aus der Entfernung auf Gegner schießt, erwehrt ihr euch gleichzeitig gegen einen angreifenden Kampfhund. Geschnitten wird hier nichts.

Meinung von Micky Auer

"Uäääh ... Ein Ego-Shooter mit Nazis. Wie innovativ. Gääähn ..." - Das ging mir durch den Kopf, als The New Order angekündigt wurde. Irgendwann hab ich mich dann doch mal daran versucht und war vollkommen überrascht! Niemals hätte ich dem Spiel einen so feinsinnigen Humor zugetraut, der gänzlich ohne Schenkelklopfer und flache Witzchen auskommt. Niemals hätte ich gedacht, dass sich die gnadenlose Action so gut mit allen möglichen Emotionen verknüpfen lässt. Mal fühlte ich mich wie ein Held, mal war ich der von Liebe und Beschützerinstinkt getriebene Wachsklumpen in den Händen einer Frau, dann wiederum musste ich mich schweren moralischen Entscheidungen stellen und so weiter.

Mir ist bis heute nicht so ganz klar, woraus Wolfenstein all diese Tugenden bezieht, jedoch freut es mich umso mehr, dass es mir beim Anspielen von The New Colossus wieder ganz genau so erging. Das Spiel greift alle seine bekannten Pluspunkte auf, ohne sich selbst zu wiederholen. Grafisch und technisch merkt man auf den ersten Blick, dass sich da einiges getan hat. Action und Motivation bleiben auch im zweiten Teil auf hohem Niveau, B.J. muss man einfach lieben und die neu hinzugekommenen Figuren sind eindrucksvoll und unvergesslich in Szene gesetzt.

Auch gibt es ein Wiedersehen mit bekannten Charakteren aus dem ersten Teil. Deren Geschichten waren zwar schon von Anfang an recht ordentlich und indiviudell geschrieben, jedoch wirkten sie großteils noch etwas blass (mit Ausnahme von Max Hass, sozusagen dem Wolfenstein-Hodor). Die neue Riege glänzt mit mehr Persönlichkeit. Vor allem Sigrun hat es mir angetan. Ich möchte mit ihr einen Kaffee trinken und ein Stück Kuchen essen, bevor wir dann gemeinsam losziehen, um Mama Engel in einen Häcksler zu stecken. Mit dem Gesicht voran. Bitte mehr davon!

(Also ... mehr Wolfenstein, nicht mehr Gesichter in Häcksler.)

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Tags: Entwicklerbesuch   Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Dieser eine Moment: Hoffnung für Mass Effect - Andromeda

Dieser eine Moment: Hoffnung für Mass Effect - Andromeda

Es sollte ein Aufbruch in eine neue Galaxie werden, stattdessen war es ein Sturz in eine Singularität. Mass Effect (...) mehr

Weitere Artikel

Das erscheint in der Kalenderwoche 47

Das erscheint in der Kalenderwoche 47

Es wird kälter und kälter. Eigentlich solltet ihr durch die letzten Wochen genügend Krams bekommen haben (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Wolfenstein 2 (Übersicht)