Test Test PC Dark Secrets of Africa - Seite 2

Da die Kämpfe aber recht einfach sind und die Besiegten viel Heilmittel und anderes nützliches Zeug verlieren, sind kleinere Verletzungen kein Problem. Wenn man einen Eingang zu unterirdischen Gewölben oder einer Pyramide gefunden hat, muß man alleine weiterspielen, da die Mannschaft lieber draußen wartet. Nun beginnt das eigentliche Rollenspiel, in dem man leider nur begrenzt Sachen mitnehmen kann.

Der Kampf gegen Monsterhorden ist ungleich schwerer, da die Heilmittel begrenzt sind. Dennoch werden die Kämpfe nur richtigen Anfängern Schwierigkeiten bereiten. Um den Ausgang zu finden und den Endgegner zu besiegen, müssen keine kombinatorischen Meisterleistungen vollbracht werden. Nur das übliche "Schalter finden um Geheimtüren zu öffnen" ist wieder massig vorhanden. Der Adventureteil ist also auch relativ einfach geraten.

Weiter mit: Test Dark Secrets of Africa - Seite 3

Spaßige Massenschlägerei mit Verlusten

One Piece: Pirate Warriors 4 - Spaßige Massenschlägerei mit Verlusten

Stumpfes Einprügeln auf unendliche Wellen von Klonkriegern, immergleiche Aufträge und geringwertige Beute, die (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel
Beliebteste Inhalte zum Spiel
Retro-Fan bastelt sich N64 für unterwegs

Der Youtuber GmanModz kreiert eine Hybridkonsole aus einer Nintendo 64 der 90er Jahre und einem handlichen Gam (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dark Secrets of Africa (Übersicht)
* Werbung