Test GTA London 1969 - Seite 2

Erfreutlich gut ist der Sound. Rhythmische Musik der Sixties begleitet einen durch das ganze Spiel und in jedem Auto kann man sich Musik aus dem Radio anhören. Effekte wie quietschende Bremsen und lauter werdende Sirenen bei sich nähernder Polizei machen einiges wett. Daher sollte man unbedingt mit Sound spielen!

Die Arten von Aufträgen sind anfangs sehr interessant, jedoch im Laufe der Zeit eher etwas eintönig, da sich meistens alles um das Klauen von Autos, den Transport von Leuten und das Erschießen bzw. Überfahren von Leuten dreht. Besonders interessant ist daher die Multiplayer-Option im Original Grand Theft Auto, welche im Add-On ebenfalls zu finden ist.

GTA: London 1969 besticht daher wohl am meisten durch den Fun-Faktor. Es macht einfach Spaß mit allerlei Waffen und Autos durch die Gegend zu brettern und alles platt zu fahren bzw. zu ballern, was einem so begegnet. Daher ist das Spiel in Amerika auch erst ab 18 Jahren zugelassen, in Deutschland gilt USK 16.

80

meint: Solider GTA-Teil ohne grafische Neuerungen. Sound, Gameplay und das gute alte Autoklau-Feeling sorgen für eine Menge Abwechslung.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

5 Gründe, warum ihr unbedingt die "Destiny 2"-Demo spielen müsst [Anzeige]

5 Gründe, warum ihr unbedingt die "Destiny 2"-Demo spielen müsst [Anzeige]

Seit Anfang September ist Destiny 2 für PlayStation 4 und Xbox One erhältlich, seit Ende Oktober darf auch auf (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Black: Criterion-Shooter nun Teil von EA Access

Black: Criterion-Shooter nun Teil von EA Access

Electronic Arts erweitert den Tresor von EA Access. Ab sofort ist der Ego-Shooter Black, der einst für die Xbox un (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

GTA London 1969 (Übersicht)