Kingdom Come - Deliverance

Vorschau Kingdom Come - Deliverance: Auf der gamescom angezockt

von Nastassja Scherling (Donnerstag, 24.08.2017 - 18:05 Uhr)

Kingdom Come - Deliverance nimmt euch mit ins finstere Mittelalter und kommt anders als viele andere Rollenspiele ganz ohne Fantasy-Elemente aus. Wie sich das Ganze zockt, verraten wir hier.

Auf der gamescom konnten wir Kingdom Come - Deliverance näher unter die Lupe nehmen. Unser Redakteur David hat das Spiel angezockt und berichtet hier von seinem Eindruck:

Kingdom Come - Deliverance versucht mit einer möglichst realitätsnahen Darstellung des frühen 15. Jahrhunderts zu punkten. Auf Drachen und Zauberei verzichten die Entwickler von Warhorse Studios. Stattdessen erwarten euch vielseitige Quests, die auf unterschiedliche Arten gelöst werden wollen. Besonders interessant: Das Spiel wartet nicht auf euch. Wenn ihr Aufgaben ignoriert, lösen sich manche Probleme in der Spielwelt irgendwann einfach von selbst.

Grafisch befinden wir uns noch im Zwiespalt: Die Texturen und Darstellungen der Natur in Kindom Come - Deliverance wirken wunderschön, während bei den Charakteren und Animationen noch Potenzial nach oben zu sein scheint. Bis das Spiel voraussichtlich am 13. Februar 2018 für PC, PlayStation 4 und Xbox One auf den Markt kommt, haben die Entwickler aber noch genug Zeit, um dem untypischen Mittelalter-Rollenspiel den letzen Feinschliff zu verpassen.

Du willst keine News, Guides und Tests zu neuen Spielen mehr verpassen? Du willst immer wissen, was in der Gaming-Community passiert? Dann folge uns auf Facebook, Youtube, Instagram, Flipboard oder Google News.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Video  

  1. Startseite
  2. Artikel
  3. Vorschau
  4. Vorschau Kingdom Come - Deliverance: Auf der gamescom angezockt
Kingdom Come - Deliverance (Übersicht)
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutzerklärung Datenschutz-Manager CO2 neutrale Website