Vorschau Super Lucky's Tale: Auf der gamescom angezockt

von Matthias Kreienbrink (24. August 2017)

Microsoft stellt auf der gamescom das farbenfrohe Super Lucky's Tale vor und erinnert damit unweigerlich an die "gute alte Zeit" mit Banjo-Kazooie und Co. Hier erfahrt ihr, wie sich das Jump and Run spielt.

Microsoft verfolgt mit dem neuen Super Lucky's Tale einen eindeutigen Plan: An die Zeiten anknüpfen, in denen die Entwickler von Rare mit Donkey Kong Country oder Banjo-Kazooie Spieler in farbenfrohe Welten mitgenommen haben.

Das scheint auch tatsächlich zu funktionieren: Anders als beispielweise noch bei Yooka-Laylee sieht es diesmal so aus, als würden die Entwickler von Playful einen Stil finden, der an die oben genannten Spiele erinnert, sie aber nicht bloß kopiert. Überzeugt euch davon selbst im Ankündigungstrailer:

Die Parallelen zum Vorgänger Lucky's Tale, der im Frühjahr 2016 für Oculus Rift erschien, werden im Video deutlich. Jetzt schafft es das neue Abenteuer von und mit Lucky auch auf Xbox One und PC und ihr könnt euch voraussichtlich ab dem 7. November ins bunte Spielvergnügen stürzen.

Im Kampf gegen Feuerbälle und Ninja-Katzen

Lucky beherrscht einen einfachen und einen Doppelsprung. Außerdem verfügt der Fuchs über die Fähigkeiten, mit seinem Schwanz zuzuschlagen und sich in den Boden einzugraben, um etwa Feuerbällen oder Hindernissen aus dem Weg zu gehen. Aber nur, solange der Untergrund das zulässt - bei Steinböden habt ihr eher schlechte Karten.

Kopf verloren: In dem von uns angespielten Level mussten wir die Häupter von Steinfiguren zu ihren Körpern zurückbringen.Kopf verloren: In dem von uns angespielten Level mussten wir die Häupter von Steinfiguren zu ihren Körpern zurückbringen.

In dem spielbaren Level mussten wir die Köpfe von drei kleinen Steinfiguren finden und diese zu ihren Körpern bringen, um im Anschluss weiter in die Spielwelt vordringen zu können. Zwischenzeitlich mussten wir dabei bedrohlichen Feuerbällen ausweichen, bis wir am Ende des Levels dem Endgegner, einer Ninja-Katze, gegenüberstanden. Diese warf uns mit Feinden und noch mehr brennenden Bällen zu. Die Gegner konnten wir mit Luckys Schwanz-Attacke auf den Boss zurückfeuern und ihn damit besiegen.

Charmante Spielwelt

Super Lucky's Tale zeichnet sich durch seinen charmanten Humor aus. Die Spielfiguren geben beim „Sprechen”, wie etwa auch bei Banjo-Kazooie, drollige - aber nicht nervige - Geräusche von sich.

Die Spielwelt wirkt detailiert, war aber im von uns angespielten Level nicht weitreichend. Es scheint hier also keine großen offenen Areale zu geben. Uns erinnerte der Levelaufbau eher an Super Mario 3D World - zumindest der Abschnitt, den wir getestet haben. Wie das Ganze im späteren Spielverlauf aussieht, können wir aktuell nicht einschätzen.

Die Spielwelt wirkt detaillreich, aber nicht sonderlich weitreichend.Die Spielwelt wirkt detaillreich, aber nicht sonderlich weitreichend.

Meinung von Matthias Kreienbrink

Super Lucky’s Tale spielt sich insgesamt ziemlich intuitiv. Besonders diejenigen unter euch, die sich klassichen "Collect-Jump-and-Run-Action-Adventures" verbunden fühlen, werden sich sofort in dem Spiel zurechtfinden.

Auch sonst macht Super Lucky’s Tale einen ordentlichen Eindruck. Wir fühlten uns direkt heimisch, mussten einige Male schmunzeln und fühlten uns angenehm an die "alten Tage" erinnert. Nur die Kamera störte uns manchmal: Sie justiert sich nämlich nicht automatisch und folgt der Figur nicht von hinten. Dadurch kann es zum Beispiel passieren, dass ihr auf die Kamera zulauft, sie sich aber gerade nicht drehen lässt und ihr so unverhofft in einen Abgrund stürzt.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Gamescom 2017  

Kommentare anzeigen

Assassin's Creed - vom besten bis zum schlechtesten Teil

Assassin's Creed - vom besten bis zum schlechtesten Teil

Mit Assassin's Creed startete Ubisoft eine Videospielreihe, die sich bis heute, zehn Jahre später, an großer (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Spielestudios: Blizzard zum besten Arbeitgeber gewählt

Spielestudios: Blizzard zum besten Arbeitgeber gewählt

Das Studio Blizzard ist in einem Ranking des Karriere-Portals Glassdoor von Mitarbeitern zum beliebtesten Videospiel-Ar (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Super Lucky's Tale (Übersicht)