Call of Duty - WW2: So reagiert die Community auf die Beta

(Special)

von Michael Krüger (28. August 2017)

Bis zum vollständigen Release vergehen noch ein paar Wochen. Während nun die Beta-Phasen laufen, sammeln die Entwickler Rückmeldungen, um letzte Änderungen vorzunehmen. Welche das laut der Spieler sein sollten, erfahrt ihr hier.

Die erste Beta-Phase zu Call of Duty - WW2 ist vorbei. Besitzer einer PS4 konnten sich bereits ein Bild vom neuen Teil der Erfolgsreihe machen und halten sich wie gewohnt nicht mit ihrer Meinung zurück. Wir haben für euch die offiziellen Foren durchforstet, um ein grobes Bild dessen zu zeichnen, was dem allgemeinen Tenor entspricht.

Wie bei Spielen dieser Art üblich, wird viel gemeckert, aber auch hier und da gelobt. Zu welchem Schluss ihr beim Lesen der folgenden Auszüge kommt, liegt daher ganz bei euch. Viele Aussagen sind mit Vorsicht zu genießen, zeigen jedoch auch, welche Themen besonders heiß diskutiert werden. Uns selbst sind beim Spielen einige der angesprochenen Aspekte aufgefallen, so dass manche Kritikpunkte sicher nicht so einfach von der Hand zu weisen sind. Grundlegende Elemente, wie die Verbindung via "Peer to Peer"-Connection sorgen da ebenso für Stirnrunzeln wie übermächtige Scharfschützen.

Doch viele Gesichtspunkte könnten sich bis zur vollständigen Veröffentlichung noch ändern. Denn dafür sind Beta-Phasen nun einmal da. Egal, wie negativ oder positiv euer Empfinden also nach den folgenden Aussagen sein mag, solltet ihr im Hinterkopf behalten, dass die aktuellen Testphasen einen bestimmen Zweck erfüllen. Nämlich das Sammeln von Feedback zur finalen Fertigstellung des Spiels.

Natürlich bilden die hier gezeigten Stimmen nur einen kleinen Teil dessen ab, was an Meinungen zum Spiel kursieren. Alleine über die Auswahl und die Balance der Waffen könntet ihr vermutlich tagelang Berichte lesen. Das ist allerdings auch ein Thema, das noch lange Zeit nach Erscheinen eines neuen "Call of Duty"-Spiels für hitzige Diskussionen sorgt. Daher findet ihr hier nun erst einmal Stimmen zu den grundlegenden Problemen, aber auch positive Rückmeldungen, die sich teilweise recht zufrieden mit dem aktuellen Status des Spiels zeigen.

Time to kill

TTK oder auch Time to kill beschreibt die durchschnittliche Dauer für eine Eliminierung. Diese ist unter anderem entscheidend dafür, wie die Kämpfe generell ablaufen. Bei Shootern mit einer hohen TTK-Rate sind die Kämpfe häufig deutlich taktischer, da nicht nur die Fähigkeit schnell zielen zu können über Sieg und Niederlage entscheidet.

Schnell zielen: Ein Hauptbestandteil eines Ego-Shooters, jedoch nicht der einzige Bestandteil.Schnell zielen: Ein Hauptbestandteil eines Ego-Shooters, jedoch nicht der einzige Bestandteil.

Nicht bei jedem "Call of Duty"-Spiel ist die TTK gleich. Bei Call of Duty - Ghosts beschwerten sich beispielsweise viele Spieler darüber, dass die Soldaten zu schnell aus den Schuhen kippen und dadurch bei normalen Matches der Eindruck entsteht, man würde im Hardcore-Modus spielen. Schaut ihr euch Rückmeldungen der Spieler von Call of Duty - WW2 an, stoßt ihr auf geteilte Meinungen.

Aus der CoD-Community zur Closed Beta von Call of Duty - World War 2:

Negativ-Stimmen:

  • "Please make the time to kill longer this is a bloody nightmare. We have hardcore for this kind of experience!" (Quelle)

Bitte macht die TTK länger, das ist ein verdammter Albtraum. Wer so eine Erfahrung will, soll auf Hardcore spielen.

  • "Also, the time to kill needs to be a little longer, you might as well play hard core because there is no getting in a gun fight anymore it's either you see them first or they see you first" (Quelle)

Die TTK muss etwas länger sein, ansonsten kann man gleich Hardcore spielen, weil kein Schusswechsel mehr stattfindet. Entweder siehst du den Gegner zuerst oder umgekehrt und Ende.

  • "You die wayyyyy too easily, it's like playing hardcore!" (Quelle)

Man stirbt viiiiiiiiiiel zu schnell. Es ist, als würde man auf Hardcore spielen.

  • "The time-to-kill is too inconsistent. I don't think it's too fast but there's no rate at which it becomes consisent." (Quelle)

Die TTK ist zu inkonsistent. Ich finde nicht, dass sie zu kurz ist, aber es gibt auch kein Maß, in dem sie einheitlich wird.

Positiv-Stimmen:

  • "Pretty sure the TTK is on par with Blkop3 and IW. And if I am not mistaking, IW has one of the slower TTK."

Ich bin mir sicher, die TTK entspricht Black Ops 3 und IW. Und wenn ich mich nicht täusche, verfügt IW über eine recht langsame TTK.

  • "Play this game and then play Ghosts and tell me the TTK in WW2 is short." (Quelle)

Spielt das Spiel und dann spielt Ghosts und sagt mir, dass die TTK in WW2 kurz ist.

Übermächtige Scharfschützen

Ein Umstand der fast so alt wie die Serie selbst ist. Viele der Scharfschützengewehre verfügen über die Möglichkeit, Gegner mit einem Schuss zu erledigen. Da dies auch aus dem Laufen heraus mittels der Technik "Quickscope" möglich ist, entsteht bei vielen Spielern häufig großer Frust. Kaum seht ihr einen Sniper-Soldaten, legt er euch auch schon mit einem Treffer um. Auch in Call of Duty - WW2 wird dieser Aspekt von Spielern kritisiert.

Der gefürchtetste Teilnehmer in der Schlacht: Der Scharfschütze.Der gefürchtetste Teilnehmer in der Schlacht: Der Scharfschütze.

Aus der CoD-Community zur Closed Beta von Call of Duty - World War 2:

Negativ-Stimmen:

  • "Me and a lot of others are canceling pre-order if sniping is not nerfed" (Quelle)

Ich und viele andere stornieren unsere Vorbestellungen, wenn der Sniper nicht generfed wird.

  • "Basically the sniper (Commonwealth) is too overpowered with its 1 shot everywhere power." (Quelle)

Grundsätzlich ist der Scharfschütze (Commonwealth) mit seiner 1-Schuss-Power viel zu stark.

Positiv-Stimmen:

  • "There is nothing wrong with the sniper rifles. Leave them alone. If you are dying to them you yourself need to learn how to play against them and not ask for things to get taken away from another weapon just because you lose to them. Pros don't have issues with them it only seems to be players who are stubborn." (Quelle)

Mit den Scharfschützengewehren ist alles in Ordnung. Lasst sie in Frieden. Wenn ihr gegen sie versagt, dann lernt, wie ihr im Spiel am besten gegen sie vorgeht und bittet nicht darum, andere Waffengattungen abzuschwächen, nur weil ihr gegen sie verliert. Profis haben kein Problem damit. Es beschweren sich wohl nur Spieler, die zu stur sind.

Weiter mit: Fehler bei der Treffererkennung, Der neue Mehrspielermodus

Tags: Singleplayer   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

Kein Preisverfall: Pokémon lässt euer Konto weinen

Kein Preisverfall: Pokémon lässt euer Konto weinen

Seid ihr bereit dazu, für ein mehrere Jahre altes Spiel fast den gleichen Preis wie bei der Veröffentlichung (...) mehr

Weitere Artikel

Second Life: Noch 600.000 aktive Spieler jeden Monat

Second Life: Noch 600.000 aktive Spieler jeden Monat

Second Life erschien bereits 2003 und sollte seinen Nutzer ein namensgebendes "zweites Leben" in einer virtuellen Welt (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Call of Duty - WW2 (Übersicht)