Test Prey (2006) - Seite 5

Meinung von Oliver Hartmann

Das Sommerloch kann mir gestohlen bleiben, ich habe "Prey". Zehn Stunden unterhaltsame Shooter-Kost, was will man mehr? Höchstens etwas mehr Gegner-Intelligenz, ansonsten hat "Prey" aber alles, was einen sehr guten Shooter ausmacht. Inklusive vieler cooler Ideen wie dem Laufen an Decken und Wänden, sowie den genialen Portalen. Und endlich gibt es keine "Grimmiger Marine tritt Hinterteile "-Story. Danke Humanhead. Wer sich den Spaß entgehen lässt, ist selber schuld.

87

meint:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Wegweisende Spiele: Genrebezeichnungen, die eigentlich Spieletitel sind

Wegweisende Spiele: Genrebezeichnungen, die eigentlich Spieletitel sind

Sich als Spieleentwickler einen Namen machen ist eine feine Sache. Einem Spiel einen Namen zu geben, der hinterher zur (...) mehr

Weitere Artikel

Steam: Spiele mit negativer Bewertung versehen, weil Keyseller gesperrt wird

Steam: Spiele mit negativer Bewertung versehen, weil Keyseller gesperrt wird

Wer Aktivierungsschlüssel für Spiele bei Webseiten erwirbt, die nicht zu den offiziellen Anbietern gehör (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Prey (2006) (Übersicht)