Test Gran Turismo Sport - Fakten, Meinung, Fazit

Update: Hier unsere Meinung zu den Online-Komponenten

Wie versprochen gibt es hier noch einen Überblick über die stark online orientierten Spielmodi von Gran Turismo Sport. Diese standen uns zum Zeitpunkt des Tests noch nicht zur Verfügung, mittlerweile haben wir sie aber ausführlich ausprobiert. Hier unser Fazit dazu:

Pro:

  • Wie früher müsst ihr die "Renetikette" (Reglement, Verhaltensregeln etc.) abschließen, um an Online-Rennen teilzunehmen. Es handelt sich zwar nur um kurze Videos, dafür lernt ihr dabei alle Regeln kennen.
  • Sportsgeistwertung (SW) zeigt an, wie fair ihr euch in Rennen verhaltet.
  • Leistung der Autos wird angepasst. So gibt es keine Vor- oder Nachteile.
  • Sehr starke Präsentation!
  • Verbindung ist sehr stabil - nahezu keine Ruckler oder sonstigen Ausfälle.

Kontra:

  • Teilweise dauert es sehr lange, bis das Rennen startet. Wartezeiten zwischen zwei und fünf Minuten sind keine Seltenheit.
  • Strafen im Rennen sind manchmal total absurd (Ihr fahrt gegen eine Wand und werdet für zehn Sekunden verlangsamt).
  • einige Funktionen stehen erst gar nicht zur Verfügung, wenn keine Internetverbindung besteht. Dazu zählen zum Beispiel: Kampagne, Garage, Autos kaufen.
  • Ohne Internetverbindung ist nicht mal ein Speichervorgang möglich.

Kostprobe gefällig? Im Video werden euch die schicken Geschosse aus GT Sport vorgestellt:

Fakten:

  • Spielfokus auf Online-Wettbewerbe
  • griffiges Fahrverhalten mit vielen Fahrhilfen
  • Fuhrpark mit über 160 Wagen
  • 17 Kurse in 38 Varianten befahrbar
  • kleiner Karriere-Modus mit Fahrschule und Missionen
  • Foto-Modus, Museum und Lack-Editor enthalten
  • schicke Grafik mit HDR und 4K-Auflösung (nur auf PS4 Pro)
  • Extra-Rasereien für PlayStation VR
  • erscheint am 18. Oktober für PS4

Meinung von Thomas Stuchlik

Ich bin hin- und hergerissen. Einerseits ist Gran Turismo Sport ein vorzügliches Rennspiel, das mich als Serien-Fan der ersten Stunde begeistert. Vor allem das griffige Fahrgefühl bringt massig Spaß am Lenkrad. Denn es ist nur wenig Übung nötig, um schnell zu sein. Das wird natürlich Einsteigern und Gelegenheitsspielern entgegenkommen. Auf der Kehrseite ist das Rasen nie so fordernd und unverzeihlich wie beim Rivalen Project Cars 2. Zum Ausgleich motivieren das Belohnungssystem sowie die gebotenen Online-Ausfahrten beständig zum Weitermachen.

Was mir weniger gefällt ist der Online-Zwang und der magere Spielumfang, vor allem die Solo-Kampagne stinkt im Vergleich zu Forza Motorsport 7 ab. Die gebotenen Fahrprüfungen sind kurzweilig, aber zu schnell durch. An den Strecken hat man sich (trotz Varianten) auch bald satt gesehen. Länger fesseln dann nur besagte Online-Veranstaltungen. Zwar weiß ich, dass mir GT Sport noch viele spaßige Fahrstunden bescheren wird, doch treue Serien-Fans könnten enttäuscht werden.

84

meint: Technisch brillantes Rennspiel mit überzeugendem Fahrgefühl und Fokus auf Online-Racing, doch der magere Umfang sowie der Online-Zwang dämpfen die Fahrfreude.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Tags: E-Sport   Multiplayer   Online-Zwang  

Das sind die Reaktionen der Beta-Spieler

Jump Force: Das sind die Reaktionen der Beta-Spieler

Während der Strom an Charakter-Neuankündigungen für Jump Force kein Ende zu nehmen scheint, hat die (...) mehr

Weitere Artikel

Insomniac reagiert mit Pfützen auf die Downgrade-Vorwürfe

Spider-Man: Insomniac reagiert mit Pfützen auf die Downgrade-Vorwürfe

Das aktuelle Update für Spider-Man bringt nicht nur einen "New Game Plus"-Modus und einen erhöhten Schwierigk (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Gran Turismo Sport (Übersicht)
* gesponsorter Link