Wie meine Mutter Respekt vor Spielern bekam

(Kolumne)

von Emily Schuhmann (18. Oktober 2017)

Vorweg gesagt: Meine Mutter war nie gegen Videospiele und hat mich mein ganzes Leben lang unterstützt, sogar als ich auf die Idee kam, meine Liebe zur virtuellen Welt zum Beruf zu machen. Das heißt aber nicht, dass ich mir nicht dennoch oft Sätze anhören musste wie: "Jetzt mach doch mal den Kasten aus, das ist doch nicht gut für deine Augen." Auch die elende Diskussion, dass man bei vielen Spielen nun mal nicht zu jedem Zeitpunkt einfach speichern und ausschalten kann hatten wir mehr als ein Mal.

Als ich begann, Game Art & Animation zu studieren, ist bei ihr wohl der Groschen gefallen, dass Videospiele einfach zu meinem Leben gehören und mit der Akzeptanz kam das Interesse. Das bedeutet allerdings nicht, dass sie plötzlich ein Fan war. Nach vielen Hinweisen auf das schöne Wetter draußen und vor allem unzähligen Unterhaltungen darüber wie sich Videospielen auf den Kopf auswirken, habe ich einen Plan gefasst.

Mission: Videospiele verdummen nicht

Ich wollte ihr ein Spiel zeigen, das einzigartig und eigentlich gewaltlos ist und mir viel bedeutet. Ich wollte mit ihr eine Runde Portal 2 spielen. Ein logisches Rätsel-Spiel mit Koop-Modus, genialem Humor, Physik-Aspekt und auch noch ein Shooter, die ja doch immer mal wieder wegen ihrem angeblich schlechten Einfluss auf Spieler in der Kritik stehen. Sie hat sich etwas skeptisch darauf eingelassen und die nächsten Minuten waren sehr ... interessant.

So sieht es eigentlich aus, wenn jemand der es kann Portal 2 spielt. Der Mehrspieler-Modus ist allerdings etwas weniger düster:

Gespielt haben wir die PlayStation-Variante, und bevor wir irgendein Rätsel gestartet haben, gab es auch schon das erste Problem. "Mama, wenn du nur nach oben schaust, siehst du doch gar nicht wo du hinläufst." "Das macht der von ganz alleine!" Und schon landete P-Body im Abgrund der Lobby. Eine Einweisung in die Steuerung mit zwei Analogsticks später konnte sie sich immerhin schonmal bewegen. Dann ging es richtig los und wir machten uns auf ins erste Level, das uns auch nur knapp zehn Minuten kostete. Bewegung okay, aber dann auch noch zielen und ein Portal platzieren? Wie?

Etwas zu viel des Guten

Tatsächlich lief es danach eine ganze Weile flüssig und die Logik hinter der surrealen Mechanik gefiel ihr sehr. Aber alles Gute hat einmal ein Ende, wie es so schön heißt. Im nächsten Raum warteten erstmals die kleinen Geschütztürme auf uns und plötzlich war der Spaß vorbei. Portale, Laufen, Springen, platzieren von Reflektor-Würfeln und Laserstrahlen waren etwas zu viel des Guten. Was folgte, war ein sturer Blick gegen die nächste Wand auf ihrer Splitscreen-Seite und ein leicht verzweifeltes "Warum schaut der da hin? Aua, jetzt tut mir das kleine Laser-Ding weh! Emily!?"

Zugegebenermaßen habe ich mich vor lauter Lachen kaum besser angestellt. Ich hatte Tränen in den Augen, aber mein Mitleid gewann dann doch die Oberhand. Noch nie habe ich jemanden so verkrampft einen Controller halten sehen. Wir haben das Level dann auch nicht mehr beendet.

Der Kuchen ist vielleicht eine Lüge, aber dass die Portal-Spiele toll sind, das ist eine Tatsache.Der Kuchen ist vielleicht eine Lüge, aber dass die Portal-Spiele toll sind, das ist eine Tatsache.

Ich weiß, dass du meine Artikel liest, deshalb: Danke, dass du dich auf dieses Experiment eingelassen hast Mama.

Und alles Gute zum zehnten Geburtstag, Portal! Ohne dieses außergewöhnliche Spiel hätte meine Mutter vermutlich keinen neuen Respekt für uns, die wir so viel Zeit mit Videospielen verbringen. Und mir würden einige tolle Stunden in meinem Leben fehlen, die ich mit GLaDOS, Chell, P-Body, Wheatley und Atlas verbracht habe.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Koop-Modus   Multiplayer  

Warum es schade ist, dass beide nicht ein und dasselbe Spiel sind

RDR2 und Odyssey: Warum es schade ist, dass beide nicht ein und dasselbe Spiel sind

Als Assassin's Creed - Odyssey am 5. Oktober erschien, konnte ich spektakuläre drei Wochen im antiken Griechenland (...) mehr

Weitere Artikel

Diese Spiele könnt ihr ab Kalenderwoche 47 spielen

Neuerscheinungen: Diese Spiele könnt ihr ab Kalenderwoche 47 spielen

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegenen und das große Weihnachtsgeschäft steht bevor. Bei den Neuveröff (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Portal 2

Domizockt
87

Perfektion auf neuem Niveau

von Domizockt (10)

Zitronentee
94

Unglaublich geniales Spiel

von Zitronentee (14)

Game-Kaiser
95

Alle Meinungen

Portal 2 (Übersicht)
* gesponsorter Link