Mal unter uns: Super Mario kann echt langweilen

(Kolumne)

von Daniel Kirschey (28. Oktober 2017)

Da ticken wieder alle Spieler aus. Die Presse überschlägt sich. Jeder kann es kaum abwarten: Eine neue Nintendo-Konsole bedeutet auch meist ein neues "Super Mario"-Spiel. Genauso wie The Legend of Zelda ist gefühlt 99 Prozent aller Zocker Super Mario in den "rosa-rote Sonnenbrillen"-Bereich des Hirns gebrannt. Der Gehirnbereich, der für Nostalgie zuständig ist und auf dem dick "Das habe ich schon als Kind geliebt" steht.

Diese Brandnarben sitzen tief und werden nie wieder verschwinden. Gestandene Männer fangen an zu sabbern und salbadern etwas über Nintendo als besten Spiele-Entwickler der Welt - ohne Wenn und Aber.

Nintendo, die auch Star Fox - Zero und beispielsweise irgendwann Donkey Kong Jr. Math entwickelt haben? Ja, Nintendo ist ein wirklich guter, ja, sehr guter Entwickler - aber der beste der Welt? Bei keiner anderen Firma wie bei Nintendo stoße ich auf so viele Fanboys und Fangirls, die plötzlich anfangen absolutistische Aussagen herumzuwerfen.

In dieser Reihe geht es manchmal etwas kontrovers, dafür aber immer hochgradig subjektiv zur Sache: Wir präsentieren euch unbequeme und unpopuläre Meinungen, die einfach echt mal raus mussten. Denn: Super Mario ist gar nicht so genial wie alle tun, Flappy Bird macht irgendwie echt Laune und wer nur FIFA spielt, ist kein echter Zocker. Also mal unter uns: "Das wird man ja wohl noch sagen dürfen!"

Viel Spaß damit und bitte nicht vergessen: Über Geschmack lässt sich nicht streiten.

Hier findet ihr alle bisher in der Reihe erschienenen Artikel.

Aber mal unter uns: Das kann ich nicht verstehen. Vor allem nicht bei Super Mario. Natürlich sind das gute Spiele. Freilich können sie Spaß machen. Doch ich persönlich habe unzählige Mario-Spiele gezockt - und nie beendet. Schlicht deshalb, weil sie mich irgendwann total gelangweilt haben. Das wird man doch wohl nochmal sagen düfen.

Ich finde Super Mario langweilig und teilweise sogar nervig. Als jemand der Nintendo-Spiele mag, fand ich Metroid und Zelda nicht nur von der Spielmechanik her interessanter, sie bieten mir auch die besseren Welten, Levels und Stimmung. Sie bieten mir neben Herumhüpfen, Gegner plätten und dem ewigen "Peach-Nachjagen" auch Handlung, Weltschöpfung, Geschichten und Dialoge, die ich ernst nehme, Tragik und Erkundung. Das alles schafft eine Motivation, die ein "Super Mario" bei mir nie hinbekommen hat.

Selbstverständlich kann ich die Begeisterung zum Teil nachvollziehen, die bei Fans von Super Mario aufkommt. Gutes Leveldesign, Spielmechaniken, die beflügeln und Freude bereiten. In kleinen Dosen macht das sogar mir Spaß. Aber nach ein oder zwei Spielsitzungen bin ich satt. Statt für das Spiel zu glühen, lässt es mich kalt. Es zieht mich nichts zum Ende, die Motivation, die durch die Symbiose von Welt, Stimmung und Hintergrundgeschichte zusätzlich zu einer guten Spielmechanik ausglöst wird, finde ich in Mario-Spielen nicht.

Natürlich ist das reine Geschmackssache. Deshalb findet ihr diesen Text auch nicht unter der Rubrik "Test", sondern in der Kategorie "Kolumne". Damit will ich auch nicht die guten Wertungen anzweifeln. Neben durchdachten, positiven Kritiken, kommen jedoch auch immer wieder Nintendo- und "Super Mario"-Spieler zum Vorschein, für die die sonst so wichtige Objektivität jäh völlig unwichtig wird. Denn es ist ja ein Super Mario!

Ich, als Spötter, als Narr und Zersetzer, träufle dann gerne in diese heimelige, rosarote "Das ist das beste Spiel der Welt"-Stimmungssoße meine Säure, damit sie in dieser ganzen Schwülstigkeit wieder ein wenig das "Fanboytum" wegätzt. Nicht, weil ich Diskussionen um das Spiel vergällen will. Nein, es ist gerade das Gegenteil. Ich will mich über Super Mario Odyssey so unterhalten können, wie es auch bei anderen Spielen möglich ist: Ohne Fanatismus, ohne absolute Aussagen.

Tags: Mal unter uns  

Kommentare anzeigen

Mehr als nur alte Spiele neu verpackt

Mehr als nur alte Spiele neu verpackt

Aus Alt mach Neu: Wie oft schwelgen wir in seligen Erinnerungen an ein altes Spiel? Umso schöner, wenn eine solche (...) mehr

Weitere Artikel

Monster Hunter World: Nintendo-Switch-Version unwahrscheinlich

Monster Hunter World: Nintendo-Switch-Version unwahrscheinlich

Monster Hunter ist auf der Xbox One und der PS4 ein echter Hit. Die Serie rund um die spannende Monsterhatz hat es zur&u (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Kolumne-Übersicht