Entwickler erklärt das Arcade-Genre für tot

von Robert Kohlick (02. November 2017)

Das Genre der Arcade-Spiele ist tot. Zumindest in den Augen des Studios Housemarque. Nach mehr als 20 Jahren kehrt der Entwickler dem Genre den Rücken und bricht notgedrungen zu neuen Ufern auf.

Housemarques letztes Spiel hörte auf den Namen Matterfall. Hier könnt ihr euch den Trailer zum Spiel anschauen:

Am 01. November veröffentlichte Housemarque einen neuen Blogpost auf ihrer Webseite, in dem sie das Genre der Arcade-Spiele für tot erklären. Das Studio ist vor allem für Spiele wie etwa Nex Machina oder Alienation bekannt. Viele Spiele von Housemarque kommen sowohl bei den Spielern, als auch bei der Fachpresse gut an und erhielten zahlreiche Auszeichnungen.

Doch all die guten Wertungen und Auszeichnungen helfen dem Studio nicht dabei, ihre Rechnungen und Angestellten zu bezahlen. Die Verkaufszahlen bleiben trotz der positiven Kritiken im Keller. Nun zieht Housemarque die Reißleine:

"Es ist Zeit neue Genres in Angriff zu nehmen. Die schlechten Verkaufszahlen von Nex Machina haben uns dazu gebracht die Situation noch einmal zu überdenken. Wir haben den Entschluss gefasst, dass wir unser langjähriges Engagement für das Arcade-Genre beenden müssen."

Trotzdem erwähnen die Entwickler am Ende des Blogposts, dass sie sich schon auf die Arbeit an neuen Projekten freuen würden.

In der Bilderstrecke stellen wir euch Housemarques letztes Spiel, Matterfall, einmal näher vor:

Was sagt ihr dazu, dass Housemarque dem Arcade-Genre den Rücken kehrt? Könnt ihr die Entscheidung des Entwicklers nachvollziehen? Schreibt eure Meinung einfach in die Kommentare!

Tags: Singleplayer   Multiplayer   Koop-Modus   Arcade   Indie  

Ein alter Gott in einer neuen Heimat

Ein alter Gott in einer neuen Heimat

Das Warten hat ein Ende. Kratos, der Gott des Krieges, bricht in neue Gefilde auf und lässt seine blutige (...) mehr

Weitere Artikel

Steam-Betreiber muss Strafe in Millionenhöhe zahlen

Steam-Betreiber muss Strafe in Millionenhöhe zahlen

In Australien wurde Valve nun zur Zahlung einer Strafe in Millionenhöhe verdonnert. Drei Millionen Dollar Strafe s (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Panorama-Übersicht

* gesponsorter Link