Eve Online: Ein galaktischer Friedhof für virtuelle und echte Verstorbene

von Sören Wetterau (07. November 2017)

(Bildquelle: PC Gamer)

Ein einzigartiger Ort für ein einzigartiges Online-Rollenspiel: In Eve Online existiert seit Jahren ein Friedhof, in denen Spieler ihre verstorbenen Körper in eine Art Weltraumgrab ablegen können. Doch nicht nur virtuelle Spielcharaktere sind hier beerdigt. Hin und wieder sind auch Gräber von realen Personen zu finden. Das Besondere: Der Friedhof ist kein Ort von Entwickler CCP selbst, sondern wird von gerade einmal zwei Personen geführt und gepflegt.

Azia Burgi und Linara Faerin sind laut einem Bericht von PC Gamer die beiden Grabwächter von Eve Online, die sich in ihrer Freizeit seit Jahren um den Aufbau und den Fortbestand des Friedhofes kümmern. Entstanden ist das Projekt im Zuge einer Kathedrale, die von CCP in das Spiel implementiert wurde. Allerdings fehlte der Kirche ein waschechter Friedhof, weshalb sich Azia dieser Idee annahm und verstorbene Piloten in der Nähe der Weltraum-Basis vergraben hat.

Aufgrund von Änderungen im Spiel befindet sich der Friedhof mittlerweile im Molea-System und ist in den letzten Monaten und Jahren stetig gewachsen. Tausende von Weltraum-Gräbern sind hier vorzufinden, während noch über 25.000 Leichen auf ihre Bestattung warten. Manche der Gräber beinhalten auch gar keine virtuelle Leiche, sondern sind leer und dienen manchen Spielern als Andenken an Personen, die in der Wirklichkeit verstorben sind. Es ist aus diesem Grund ein ruhiger Platz, bei denen Spieler in Erinnerungen schwelgen können.

Der Job, den Azia und Linara ausüben, ist somit einzigartig in der Welt von Eve Online. Vor allem unter dem Gesichtspunkt, dass beide dafür nicht einmal belohnt werden. Ressourcen oder Credits gibt es so gut wie kaum, wenn dann nur einmal als Geschenk von anderen Spielern. Zusätzlich ist der Tod in Eve Online bekanntlich wie in anderen Online-Rollenspielen nicht permanent. Wer stirbt, wird automatisch in der Haut eines Klons wiedergeboren.

Nichtsdestotrotz stehen die beiden Grabwächter hinter ihrem Projekt, auch wenn es in Zukunft eventuell schwieriger wird. Entwickler CCP nimmt erneut Änderungen vor, die möglicherweise zu einem jähen Ende führen könnten. Das Team möchte sich aber mit Azia und Linara austauschen, um diesen besonderen Platz in der Welt von Eve Online beizubehalten.

Wer den Friedhof einmal selbst besuchen möchte, der kann das mittlerweile relativ problemlos in Angriff nehmen. Seit 2016 existiert von Eve Online eine "Free 2 Play"-Version, die euch abseits von ein paar Einschränkungen Zugriff auf das gesamte Universum lässt.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Seid ihr echte Experten?

Minecraft-Quiz | Seid ihr echte Experten?

Du bist großer Minecraft-Fan und kennst das Spiel und seine bunte Klötzchenwelt besser als jeder andere? Dann (...) mehr

Weitere Artikel

Streamerin wegen zu freizügigem "Chun Li"-Kostüm gebannt

Twitch | Streamerin wegen zu freizügigem "Chun Li"-Kostüm gebannt

Wer zu viel Haut auf Twitch zeigt, wird gerne mal mit einem Bann belegt. So traf es nun auch die Streamerin Quq (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Eve Online

right
85

Ein etwas anderes MMO

von right (9) 2

Alle Meinungen

Eve Online (Übersicht)
* Werbung