Mann verkauft Yu-Gi-Oh Karten, um die Zukunft seiner Tochter zu sichern

von Sören Wetterau (08. November 2017)

(Quelle: KnightMiyabi via Twitter)

Jeder hat irgendwo seine ganz besonderen Schätze versteckt, die unter gewissen Umständen besonders viel wert sein können. Manchmal sind es Briefmarken, manchmal Modell-Autos oder wie im Falle des Twitter-Nutzers KnightMiyabi seltene Yu-Gi-Oh Karten. Karten, die er nun gezwungenermaßen verkaufen musste:

Bei den vier Karten handelt es sich immer um den Blauäugigen Weißen Drachen, allerdings nicht in der Standard-Version. Stattdessen sind es seltene Promo-Karten, die im Jahre 2000 auf der "Jump Festa"-Messe verteilt worden sind. Kostenpunkt unter Sammlern? Mehrere tausend US-Dollar pro Karte.

Das Geld, welches KnightMiyabi dafür bekommen hat, dient einem guten und nachvollziehbaren Zweck: Seiner kleinen Tochter. Mit dem Verkauf seiner Karten möchte er unter anderem die Vorschule bezahlen und etwas sparen, um ihr später eine ordentliche Zukunft zu ermöglichen.

Fazit: Kinder sind nicht ganz günstig, aber oftmals lohnt sich die Investition, selbst wenn dafür manch andere Dinge aufgegeben werden müssen.

Nicht nur Karten sind wertvoll, sondern auch so manches Videospiel. In unserer Bilderstrecke stellen wir euch richtige Raritäten vor, die teilweise bis zu 10.000 Euro und mehr kosten!

Tags: Anime  

Nur Nintendo kann ein solches Spiel erfolgreich machen

Super Smash Bros.: Nur Nintendo kann ein solches Spiel erfolgreich machen

Seit 1999 sorgt die Marke Super Smash Bros. für ausgelassene Stimmung, gemeinsames hysterisches Geschrei vor dem (...) mehr

Weitere Artikel

Diese Spiele könnt ihr ab Kalenderwoche 26 spielen

Neuerscheinungen: Diese Spiele könnt ihr ab Kalenderwoche 26 spielen

Manchmal kommen sie wieder: Die anstehende Spielewoche ist geprägt von einigen alten Bekannten, die euch mit frisc (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Panorama-Übersicht

* gesponsorter Link