Streitgespräch: Harry Potter "Go" - Muss das sein? (Kolumne)

von Chiara Bruno (Freitag, 10.11.2017 - 16:20 Uhr)

Kürzlich kündigte das Unternehmen Niantic Labs, die Macher von Pokémon Go, überraschenderweise einen weiteren AR-Titel an: "Harry Potter - Wizards Unite". Was noch überraschender war: (Wie man so schön sagt) Es war mir total wurst. Was recht traurig ist, denn die "Harry Potter"-Bücher, -Filme und -Spiele waren ein großer Teil meiner Kindheit. Und auch heute bin ich einem "Harry Potter"-Film-Marathon nicht abgeneigt. Hier kommen einige Gründe, warum mich die Ankündigung trotzdem kalt gelassen hat.

Auch bei uns in der Redaktion sind wir nicht immer einer Meinung - schockierend, nicht wahr? Wir präsentieren euch in dieser Reihe zwei Perspektiven zu einem Thema. Zwei Redakteure streiten sich, damit ihr euch eure eigene Meinung bilden könnt.

Dieses Video zu Harry Potter - Wizards Unite schon gesehen?

Hier findet ihr alle bisher in der Reihe erschienen Artikel.

Pokémon Go: Die große Enttäuschung

Ich gehöre zu denen, die den Sommer 2016 in der "Pokémon Go"-Blase verbracht haben. Meine Traum-Blase platzte, als mein damaliger Freund und ich unsere Rucksäcke für das ultimative Pokémon-Abenteuer packten - und die Server erneut nicht funktionierten. Immer mehr Fehler erschwerten das Spiel und irgendwann gab ich - und zahlreiche andere Spieler - meine Karriere als Pokémon-Trainerin auf. Mehr oder weniger scheint Pokémon Go bis heute nicht annähernd fehlerfrei zu laufen, geschweige denn fühlte es sich lange an wie eine Beta-Version. Ich erwarte - leider - ein ähnliches Schicksal für Wizards Unite.

Petitionen und ähnliche Ableger

Bei der Ankündigung beschlich mich ein merkwürdiges Gefühl. "Gibt es das nicht schon?", dachte ich mir. In der Tat gibt es schon ein Pokémon Go für Zauberlehringe: Maguss. Hier könnt ihr Zutaten für Tränke sammeln und diese dann brauen, Monster jagen und ebenfalls gegen andere Spieler kämpfen. Und im Zuge des Pokémon-Hypes gab es zahlreiche Petitionen für ein Harry Potter Go. Dadurch, dass ich ständig damit konfrontiert war und bin, ohne ein wirkliches Spiel zu sehen, ist mir die Lust darauf vergangen.

Werden es wirklich viele spielen?

Harry Potter verzaubert weltweit Kinder, Jugendliche sowie auch Erwachsene. Ich kann mir vorstellen, dass die Freude jetzt groß ist, sie sich aber legt, da das Spiel bekannterweise "irgendwann 2018" erscheint. Und da ich, wie ich schon erwähnte, ähnliche Server-Debakel erwarte und die Enttäuschung bei vielen aufgrund von Pokémon Go noch immer sitzt, glaube ich nicht, dass es wirklich viele Spieler geben wird. Und gerade solch ein Spiel wäre - meiner Meinung nach - ohne einen Multiplayer-Aspekt undenkbar (Ja, auch der liebe Harry war auf seine Freunde angewiesen und hat außerdem nicht sich selbst bekämpft).

Auf der nächsten Seite erzählt euch meine Kollegin Emily, warum sie sich - im Gegensatz zu mir - auf "Harry Potter - Wizards Unite" freut.

Weiter mit: Die Meinung unserer Redakteurin Emily

Inhalt

Tags: Streitgespraech  

Könnt ihr 9 Spiele anhand schlechter Beschreibungen erraten?

Ähm: Könnt ihr 9 Spiele anhand schlechter Beschreibungen erraten?

Hexer, Open World - Manchmal müsst ihr nur zwei Worte sagen und jeder weiß, welches Spiel gemeint ist. Aber (...) mehr

Weitere Artikel

soll Bethesda ein fremdes Spiel "zerstört" haben

Skyrim-Entwickler Bethesda wird verklagt. Bildquelle: Getty Images/ sbayramBethesda wird verklagt, weil das (...) mehr

Weitere News

Harry Potter - Wizards Unite (Übersicht)