Thermaltake X Comfort Air: Stuhl mit Kühlung für den Hintern

von Sören Wetterau (14. November 2017)

Lange Spieleabende können, vor allem im Sommer, ziemlich schweißintensiv werden und am Ende klebt irgendwie auch der ganze Stuhl. Thermaltake will hier mit dem neuen "X Comfort Air"-Gamingstuhl Abhilfe schaffen und setzt dafür auf ein eigenes Kühlungssystem, welches vor allem euren Hintern eine angenehme Brise verschaffen soll.

Kaum zu erkennen: Unter der Sitzfläche befinden sich vier Lüfter.Kaum zu erkennen: Unter der Sitzfläche befinden sich vier Lüfter.

Ähnlich wie andere Gamingstühle ist der X Comfort Air in einer Rennwagen-Optik gehalten und sieht auf dem ersten Blick relativ normal aus. Der Clou versteckt sich im Inneren: Unter der Sitzfläche befinden sich vier integrierte Lüfter, die euer Sitzfleisch ordentlich kühlen sollen. Diese bieten eine maximale Drehzahl von 5.100 Umdrehungen pro Minute und sollen die Fläche je nach Geschwindigkeit um 0,6 Grad bis 1,5 Grad herunterkühlen.

Mithilfe einer Steuerungseinheit auf der Rückseite lässt sich die Drehzahl in vier Stufen einstellen: Aus, 1.530 Umdrehungen pro Minute, 3.060 Umdrehungen pro Minute und die bereits erwähnten 5.100 Umdrehungen pro Minute. Laut Thermaltake sollen die Lüfter eine Lebensdauer von circa 75.000 Stunden haben und somit länger als einen Sommer lang halten.

Der Rest des 500 US-Dollar teuren Stuhls besteht aus einem Stahlgestell mit einer Schaumstoffpolsterung und einem Kunstlederbezug inklusive Nähmustern. Die weiteren Funktionen des X Comfort Air umfassen verstellbare Rücken- und Armlehnen sowie die Möglichkeit die Sitzhöhe anzupassen.

Einen Preis für den europäischen Markt hat Thermaltake bisher nicht verraten. Auf der Webseite des Herstellers bietet das Unternehmen bislang nur für die USA zwei Farbvarianten an.

Ob eine separate Kühlung für den Hintern nützlich ist, muss wohl jeder selbst für sich entscheiden. In unserer Bilderstrecke stellen wir euch dafür sogenannte Gaming-Artikel vor, die noch eine ganze Ecke merkwürdiger sind.

Tags: Hardware  

Anime-Versoftungen könnten so viel mehr sein

Meinung: Anime-Versoftungen könnten so viel mehr sein

Obwohl ich sowohl Videospiel-Liebhaberin als auch Anime-Fan bin, finde ich kaum Anime-Videospiele, die mich so richtig (...) mehr

Weitere Artikel

Neue Bannwelle von Valve losgetreten

Steam: Neue Bannwelle von Valve losgetreten

In den letzten Tagen kam es vermehrt zu gesperrten Accounts auf Steam. Grund dafür ist Valves eigenes Anti-Cheat-P (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Panorama-Übersicht

* gesponsorter Link