Star Wars Battlefront 2: Steht EA auf der Dunklen Seite der Macht?

(Special)

von Emily Schuhmann (25. November 2017)

Unfaire Mikrotransaktionen, schlechte Kommunikation, halbgares Zurückrudern - Möge die Macht mit euch sein EA, denn wenn ihr so weitermacht, sind es eure Spieler bald nicht mehr.

Star Wars Battlefront 2 (kurz SWBF2) erschien erst vor knapp einer Woche am 17. November für PlayStation 4, PC und Xbox One. Dennoch hat es schon einen bahnbrechenden, wenn auch unrühmlichen, Rekord aufgestellt. Ein reddit-Kommentar des EACommunityTeams war auf reddit so unbeliebt, dass er mittlerweile 674.000 Downvotes kassiert hat. Besonders beeindruckend, da der Zweitplatzierte in dieser Kategorie gerade mal 25.000 negative Bewertungen vorzuweisen hat und um diese gebeten hat.

Für alle, die eine Auffrischung brauchen, um welches Spiel es überhaupt geht:

Nach unserem Test "Star Wars Battlefront 2: Ein deutlicher Anstieg der Macht" erhielt das Weltraumabenteuer eine vorläufige Wertung von 79. Auf Metacritic gaben Kritiker dem Spiel je nach Plattform durchschnittlich 67 bis 70 (von 100). Die Nutzerwertung ist allerdings katastrophal und liegt unter einem Punkt. Star Wars Battlefront 2 von vor zwölf Jahren erfreut sich im Gegensatz dazu anhaltender Beliebtheit. Erst kürzlich wurde dort der Mehrspieler-Modus für die PC-Variante reaktiviert.

Fans wollen, dass das klassische SWBF2 die Auszeichnung "Besser als das Remake" gewinnt.Fans wollen, dass das klassische SWBF2 die Auszeichnung "Besser als das Remake" gewinnt.

ilivedownyourroad fasst die Meinung vieler Spieler treffend zusammen:

Why can't DICE just accept that the best parts of SWBF2 are those that are most similar to Pandemic SWBF2. Why in 2017 we can't have what I loved as a kid in 2005!?

Einige bleiben dem EA-Imperium treu

Allerdings sind nicht alle Spieler dem neuen "Star Wars"-Spiel gegenüber negativ eingestellt. Acronicta auf heise.de sieht das kritisierte Fortschrittssystem sogar als Herausforderung:

Was spricht denn dagegen, das Spiel zu kaufen und sich daran zu erfreuen, OHNE Zusatzgeld für Darth Vader auszugeben? Und, ganz ehrlich, als echter Fan ist es eine Frage der Ehre, sich solch einen Charakter mühevoll freizuspielen - kaufen kann jeder Idiot.

Manche Spieler, wie zum Beispiel KeyraNightley bei den Kollegen von gamona, haben kein Problem mit dem von EA eingesetzten Geschäftsmodell und dementieren auch einen Bezug zu den verhältnismäßig niedrigen Verkaufszahlen:

Diese Zahlen sagen mal wieder rein gar nichts aus. Da kann sich jetzt jeder was drauf einreden das dies irgendetwas mit den Mikrotransaktionen zu tun hat. Der Shitstorm dazu ist eh lächerlich. Außerdem war das mit den Lootboxen ein Gegenmodell zu dem bisherigen DLC und Session-Pass Model, die nun völlig kostenfrei gewesen wären.

J.Reuther versucht auf heise.de die Sache objektiv zu betrachten. Er versteht, dass Spieleentwicklung immer teurer wird, die Spielpreise aber gleich bleiben. Sein Vorschlag:

Statt Mikrotransaktionen könnte die Software selbst Geld generieren, das der fortlaufenden Finanzierung dient, indem ein Teil der Rechnerleistung für Bitcoin-Mining verwendet wird. Das ganze wird nicht heimlich gemacht, sondern offen propagiert: "Während ihr spielt verdient euer Computer das Geld, mit dem wir das Spiel permanent verbessern, Server betreiben usw."

Der Widerstand ist groß und die Rebellen formieren sich

Trumpledors (im gamona-Forum) Hauptkritikpunkt ist die unmögliche Aufholjagd, der sich neue und nicht zahlende Spieler stellen müssten:

Es ist ein Unterschied, ob ein System zum Spielspaß anregt, weil es fair und ausgewogen ist, oder eher zu Frust führt, weil das Gameplay direkt darauf ausgelegt ist, entweder wochenlang Credits zu grinden, oder sich gegen Echtgeld schnell Vorteile zu erkaufen, die nur einem Zweck dienen, das nämlich alle sich diese Vorteile schnellstmöglich erkaufen. Du kannst im MP schon jetzt Leute treffen, die völlig overpowert sind. Was ist in einem Jahr? Haben dann Neueinsteiger überhaupt noch eine faire Chance, was in dem Spiel zu reißen?

Weder die Kampagne, noch die zugegebenermaßen schicke Grafik machen berechtigte "Pay2Win"-Vorwürfe ungeschehen.Weder die Kampagne, noch die zugegebenermaßen schicke Grafik machen berechtigte "Pay2Win"-Vorwürfe ungeschehen.

Überraschend und im Vorfeld ausführlich diskutiert: Ihr spielt in SWBF2 eine imperiale Elite-Soldatin. Ein erzählerisches Meisterwerk dürft ihr allerdings dennoch nicht erwarten. Jakkelien im Forum von PC Games kritisiert vor allem den fehlenden Tiefgang der Geschichte:

Für die Kampagne brauch man es definitiv nicht kaufen. Wahnsinnig viel verschenktes Potential. Denn rein handwerklich weiß SWBF2 zu überzeugen aber die Charaktere sind flach und bleiben flach. Es gibt keinerlei Überraschungen. Keinen einzigen Twist. Der Storyverlauf ist völlig vorhersehbar und die Übergänge teils einfach nur dämlich.

Die meiste Kritik muss Star Wars Battlefront 2 einstecken, weil ihr euch spielerische Vorteile erkaufen könnt, aber damit nicht genug. Skyrese auf Gamestar findet auch einige spielmechanische Entscheidungen fragwürdig. Diese Punkte hätte er sich gewünscht:

  • Verschiedene Klassen, deren Ausrüstung ich mit Erfahrung hätte freispielen können.
  • Anständige Squads, bei denen ich spawnen kann, und auch Erfahrung und Punkte bekomme, wenn ich meinem Team helfe, anstatt nur Punkte durch Abschüsse zu bekommen.
  • Fahrzeuge, in die ich auf dem Feld direkt einsteigen kann (inklusiver cooler Animation, wie das Fahrzeug gestartet wird), anstatt ein Power-Up zu finden oder Punkte sammeln zu müssen, um dann direkt darin zu spawnen. Das zerstört für mich einfach die Immersion.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Multiplayer   Science-Fiction   Singleplayer  

Das sagt die Community zum ersten DLC

Battlefield 5: Das sagt die Community zum ersten DLC

Nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung von Battlefield 5 legt Dice direkt nach. Das erste Inhalts-Update (...) mehr

Weitere Artikel

Holt euch die "Gönn dir Dienstag"-Angebote bis 9 Uhr morgens

Schnäppchen-Alarm: Holt euch die "Gönn dir Dienstag"-Angebote bis 9 Uhr morgens

Heute heißt es: Gönn dir Dienstag bei Media Markt! Ab 20 Uhr bis morgen früh um 9 Uhr kö (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Star Wars Battlefront 2 (Übersicht)
* gesponsorter Link