Wenn Entwickler ihre Spieler vor Gericht zerren

(Special)

von Robert Kohlick (29. November 2017)

Normalerweise leben Entwickler und Spieler in einem symbiotischen Verhältnis, von denen beide Seiten profitieren. Die Entwickler versorgen uns mit Spielen, DLCs und Updates und wir geben ihnen dafür einen Teil unseres hart erarbeiteten Geldes. Manchmal wird diese traute Zweisamkeit jedoch durch den einen oder anderen Zwist gestört.

Während die Spieler dann ihren Unmut über "Social Media"-Kanäle Luft machen, greifen die Entwickler in Sonderfällen zu härteren Maßnahmen und verklagen kurzerhand ihre eigenen Spieler. Ein paar dieser Fälle wollen wir euch in dieser Bilderstrecke vorstellen:

Was sagt ihr zu diesen Vorfällen? Findet ihr die Reaktionen der Entwickler gerechtfertigt? Oder sollten diese auch in Notsituationen niemals zu solchen Mitteln greifen? Schreibt uns eure Meinung einfach in die Kommentare.

Tags: Multiplayer  

Sexualität in der Welt der Computerspiele

Blank gezogen: Sexualität in der Welt der Computerspiele

Der gebürtige Münchner Manuel Schmitt ist vieles: Regisseur, Drehbuchautor, Programmierer, Spieleentwickler, (...) mehr

Weitere Artikel

Diese Mutter baut eine spektakuläre Ingame-Insel

Fortnite: Diese Mutter baut eine spektakuläre Ingame-Insel

Unter dem Nicknamen "Momma_MAK" baut eine Mutter und Lehrerin mit dem Namen Melissa in Fortnite eine gigantische In (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht

* gesponsorter Link