Friendly Fire 3: Spenden-Wahnsinn und Wahnsinns-Spenden mit Gronkh und PietSmiet

(Special)

von René Wiesenthal (04. Dezember 2017)

Am Samstag war es wieder so weit: Der Livestream "Friendly Fire" ging in die mittlerweile dritte Runde. Während der zwölf Stunden Laufzeit kam eine Rekordsumme an Spenden für wohltätige Einrichtungen zusammen - während vor der Kamera wieder ordentlich geblödelt wurde.

Knapp 600.000 Euro konnten Gronkh, PietSmiet, MrMoregame und die anderen Teilnehmer mit Hilfe einer Vielzahl großzügiger Spender einsammeln. Das Geld wurde so rasant eingenommen, dass schon zur Zeit des ersten Spiels ein Betrag von etwa 50.000 Euro zusammenkam. Neben den Wohltaten, die Hintergrund für die Veranstaltung waren, wurde natürlich auch in diesem Jahr einiges an Unterhaltung geboten. Denn auch wenn die Gelder für durchaus ernste Belange gesammelt wurden, stand vor der Kamera Spaß auf dem Programm. So konnten Zuschauer den "YouTube"-Stars wieder einmal bei allerlei Spielen und spontanen Albernheiten zusehen.

Dass es ein Friendly Fire 4 geben wird, steht ebenfalls bereits fest. Das Event wurde noch während des Livestreams für den 8.12.2018 angekündigt. Wir dürfen gespannt sein, wer im kommenden Jahr mit von der Partie ist und was sich die Teilnehmer einfallen lassen werden!

Tags: Livestream   Lets Play   Twitch  

Wie sieht das eigentlich mit einem Nachfolger aus?

Wachablöse beim 3DS? Wie sieht das eigentlich mit einem Nachfolger aus?

Nintendo Switch lässt die Grenzen zwischen mobilem und stationärem Gaming verschwimmen. Da stellt sich die (...) mehr

Weitere Artikel

Es ist beschlossen: In Belgien sind Lootboxen Illegal

Nachdem sich die Niederlande den Lootboxen gewidmet hat, ist Belgien ebenfalls zu einem Entschluss gekommen: Lootboxen (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht

* gesponsorter Link