Monster Hunter World: Beta kassiert viel Lob, aber auch Kritik

(Special)

von Emily Schuhmann (12. Dezember 2017)

Zu leicht sagen die einen, zu überfrachtet die anderen. Capcom rief zur Jagd auf PlayStation 4 und tausende Jäger stellten sich den Bestien. So kam die "Monster Hunter World"-Beta bei den Spielern an.

Gut, dass es draußen langsam richtig kalt ist, denn am Wochenende glühten in vielen Wohnzimmern die Controller. Bei der Beta zu einem der meisterwartetsten Spiele des kommenden Jahres, geht es natürlich heiß her. Und das nicht nur, weil Entwickler Capcom auf die derzeit so umstrittenen Lootboxen verzichten möchte. Mit Monster Hunter World findet die Serie endlich ihren Weg zurück auf Konsolen, die nicht Nintendo im Namen tragen. Voraussichtlich am 26. Januar sollt ihr auf PlayStation 4, Xbox One und erstmals auch am PC auf Monsterjagd gehen können.

Vom achten bis zum zwölften Dezember konnten alle "PS Plus"-Mitglieder schon einen ersten Blick auf das Actionspiel werfen und sich im Umgang mit den vierzehn verschiedenen Waffentypen üben. Drei Missionen mit steigendem Schwierigkeitsgrad standen euch dabei zur Verfügung. In jeder verfolgt ihr die Fährte eines Monsters und erlegt es im besten Fall. Dafür habt ihr in dieser Demo ein Zeitlimit von 20 Minuten, im fertigen Spiel sind es 50 Minuten.

So sah die Beta aus:

Auch wir haben uns auf Großwildjagd begeben und nehmen aus der Beta sowohl gute wie auch schlechte Eindrücke mit. Bei den übrigen Spielern sieht es ähnlich aus. In diesem Artikel wollen wir euch einen Überblick über die relevantesten Themen in den Erfahrungsberichten der Spielerschaft verschaffen.

Willkommen in der alten, neuen Welt

Allgemein hinterlässt Monster Hunter World mit der Demo bei den meisten Spielern einen sehr positiven Eindruck. Die Mechaniken wurden nicht verschlimmbessert und besonders die Grafik stößt auf sehr viel Gegenliebe. Besitzer der PlayStation 4 Pro konnten dabei sogar zwischen drei Fokus-Modi wählen: Auflösung, Grafik oder FPS.

Wenn es nach datRedGG gehen würde, wäre die Beta-Phase noch lange nicht vorbei. Der reddit-Nutzer hat den Einblick sichtlich genossen:

Ich möchte mich nicht verabschieden. Es fühlt sich an, als hätte mir jemand gesagt, dass ich nur noch wenige Stunden zu leben habe. Wenn wir uns alle versammeln und beten, verlängert Capcom die Beta vielleicht.

Ich war einer der Menschen, die über die Ankündigung von Monster Hunter World verärgert waren, weil ich eine Lokalisierung von Monster Hunter XX bevorzugt hätte. Und jetzt stehe ich hier und sage nach dieser Beta, dass World das beste "Monster Hunter"-Spiel ist. Eine wirklich großartige Erfahrung.

Jetzt will ich die Verbesserungen nur noch im fertigen Spiel sehen und ein Endgame, das mich so sehr fesselt wie Monster Hunter 4 Ultimate.

In einem Kommentar auf 4players zeigt sich Nutzer Briany besonders begeistert von den Animationen und dem Multiplayer-Modus. Wie für Monster Hunter üblich, könnt ihr auch mit Freunden jagen gehen. Fans großer Waffen sollten hierbei allerdings ein wenig Vorsicht walten lassen:

Habs grad mit meinem alten MH3-Kumpanen durchgehauen und Scheiße war das wieder witzig. Es wird so Spaß machen das Ding und wir waren dann doch überrascht, was die Viecher ausgehalten haben im Endeffekt. Und dieser "DA LIEGTER ENDLICH"-Faktor war auf jeden Fall wieder da. Die Animationen gefallen mir echt megagut, sowohl bei den Monstern als auch beim Charakter direkt. Haben auch völlig vergessen, dass man mit den dicken Waffen ja den Partner aus Versehen weghauen kann.

Die Anpassungsoptionen für eure Charaktere waren in der Beta im Vergleich zum fertigen Spiel stark begrenzt, aber Mensch und Palico sehen dennoch schick aus.Die Anpassungsoptionen für eure Charaktere waren in der Beta im Vergleich zum fertigen Spiel stark begrenzt, aber Mensch und Palico sehen dennoch schick aus.

Mormegril90 vergleicht seine Erfahrungen mit einem Nachhause kommen, zumindest für Veteranen wie ihn. Im Gegensatz zu Neulingen achten eingefleischte Fans natürlich vermehrt auf die kleinen Details. Einem Neueinsteiger dürfte die gesteigerte Interaktion mit der Umwelt, die ihn so fasziniert, kaum auffallen. Er schreibt auf Mein MMO:

Mir hat die beta auch sehr gut gefallen. Sieht optisch sehr schön aus und als "Veteran“ fühlt man sich eigentlich gleich wieder zu Hause in Sachen Gameplay. Die paar neuen Moves/ Aktionen, z.b. die im Rutschen, sind ganz cool und fand es auch z.b. lustig und cool, dass man einen Mistkäfer, der gerade seine Kugel rollt, wegtreten und man dann die Kugel als Dungbombe aufnehmen kann.

Dass man nur 20min für eine Quest hat, ist echt schade, wenn man sich die ganze Map mal in Ruhe anschauen will.

Nutzer .Moe war vor der Beta auch noch "Monster Hunter"-Jungfrau. Wie so vielen, hat es ihm das Spiel zwar angetan, aber die Plattform nicht. In einem Kommentar auf pcgameshardware schreibt er folgendes:

Habe die drei Monster heute relativ zügig innerhalb einer knappen Stunde erlegt. Hatte mit Monster Hunter bisher keine spielerischen Erfahrungen, allerdings muss Ich sagen, dass es mir ziemlichen Spaß gemacht hat. Wenn es soweit ist, würde Ich aber zur PC-Version greifen. Ich hoffe die Belohnungen der drei Quests können von der PS4 auf den PC übertragen werden.

Leider müssen wir ihn enttäuschen, denn die Beta-Belohnungen lassen sich nicht auf ein anderes System übertragen.

Weiter mit: Einstieg und Schwierigkeitsgrad

Inhalt

Tags: Beta  

Kommentare anzeigen

7 Spiele, die euch für euer Spielverhalten bestrafen

7 Spiele, die euch für euer Spielverhalten bestrafen

Es gibt Spiele, die euch - wenn ihr für ein Videospiel völlig normale Dinge tut - bestrafen. Ihr nehmt einen (...) mehr

Weitere Artikel

Das gibt es in Kalenderwoche 4 Neues zu spielen

Das gibt es in Kalenderwoche 4 Neues zu spielen

Hoffentlich hattet ihr alle eine schöne Woche und genießt jetzt gerade das wunderschön verregnete Winte (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Monster Hunter World (Übersicht)