Bloodborne: So hätte der Kampf mit dem gelöschten Endgegner ausgesehen

von Sören Wetterau (18. Dezember 2017)

Erst vor kurzem haben ein paar Datenwühler unentdeckte Charaktere und Gegner in Bloodborne entdeckt, da legt nun der Youtube-Kanal Sanadsk nach und zeigt einen der nie genutzten Bosse in Aktion.

(Quelle: Youtube, Sanadsk)

Bei den Boss handelt es sich laut den Spieldateien um das "Great One Beast", welches auf vier Gliedmaßen steht und über ordentlich Fell verfügt. Während der Bosskampf mehr oder weniger reibungslos abläuft, ist die Szenerie als unfertig einzustufen. Vor allem die fehlenden Texturen machen sich deutlich bemerkbar.

Warum Entwickler From Software diesen Boss für das finale Spiel entfernt hat, ist unklar. Es ist jedoch nicht das einzige Spielelement, welches in den Dateien versteckt wurde. Sandask und sein Youtube-Kollege Zullie the Witch haben zudem bislang unentdeckte Waffen und Rüstungen gefunden.

(Quelle: Youtube, Sanadsk)

Allerdings ist nicht alles in Bloodborne gelöscht oder versteckt: Nach über drei Jahren haben Spieler vor Kurzem einen Gegner gefunden, der bislang als nicht mehr existent gegolten hat.

Bloodborne lässt die Fans von From Software nicht locker. Selbst Jahre nach der Veröffentlichung sind manche Spieler immer noch auf der Suche nach neuen Geheimnissen, die die Spielwelt Yharnam beherbergt.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Singleplayer   Horror   Fantasy  

Die Vorfreude beginnt weit vor der Ankündigung

Pokémon-Wahnsinn: Die Vorfreude beginnt weit vor der Ankündigung

Viele Fans der Taschenmonster haben eine oder zwei Schrauben locker. Das ist besonders offensichtlich in der (...) mehr

Weitere Artikel

13 Fun-Facts zur Pokémon-Serie

Zur Feier der 1000. Folge: 13 Fun-Facts zur Pokémon-Serie

Am kommenden Samstag, dem 26. Mai, wird bereits die 1000. Folge der Pokémon-Serie ausgestrahlt. Zurzeit befindet (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Bloodborne (Übersicht)
* gesponsorter Link