Frauen in Videospielen: Es geht auch ohne Fanservice (Special)

von Chiara Bruno (Dienstag, 19.12.2017 - 17:18 Uhr)

Eine große Oberweite, möglichst runde, volle Hüften und ein Gesicht zum verlieben. Sexualisierte Outfits. Röcke, unter die ihr schauen könnt, um einen Blick auf die Unterwäsche der Charaktere zu werfen. Mit Figuren dieser Art wollen euch Entwickler einen sogenannten Fanservice bieten. Praktische Outfits zum Kämpfen? Fehlalarm. Was bei vielen Charakteren zählt, sind die Reize.

Dass es anders geht und der Fokus nicht immer auf den Äußerlichkeiten liegen muss, möchten wir euch jetzt anhand einiger Protagonistinnen zeigen.

Der Fokus muss nicht immer auf weibliche Reize liegen. Das beweisen diese Videospiel-Heldinnen. Kennt ihr noch weitere Charaktere, die auch ohne Fanservice glänzen? Schreibt es uns in die Kommentare!

PlayStation 2: Die 30 besten Spiele aller Zeiten

Special PlayStation 2: Die 30 besten Spiele aller Zeiten

Traurig aber wahr, eine Ära geht zu Ende. Sony hat die Produktion der PlayStation 2 nach zwölf Jahren (...) mehr

Weitere Artikel

"The Last of Us"-Entwickler enttäuscht Fans

Naughty Dog plant aktuell kein Sequel für ein beliebtes Franchise.Fans bitten Naughty Dog auf Twitter i (...) mehr

Weitere News

  1. Startseite
  2. Artikel
  3. Special
  4. Frauen in Videospielen: Es geht auch ohne Fanservice (Special)

zurück zur Special-Übersicht

Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website