Test It's Quiz Time: Wird es dem großen Buzz!-Erbe gerecht?

von Emily Schuhmann (21. Dezember 2017)

Habt ihr die Weisheit mit Löffeln gefressen? Habt ihr es so richtig drauf und beweist das auch gern? Dann stellt euch euren Freunden oder Familienmitgliedern in It's Quiz Time.

"Spieler 2, bist du etwa farbenblind?" Mit diesem Kommentar des Moderators war Buzz! Das große Quiz für meinen tatsächlich farbenblinden Bruder gestorben und die außergewöhnlichen Controller mit den Farbtasten und dem großen, roten Buzzer landeten im Schrank. Seit der Hochzeit solcher interaktiven Quiz-Shows sind einige Jahre vergangen, aber dieses Jahr gab es eine kleine Rennaissance. Verantwortlich dafür sind Sonys "PlayLink"-Reihe und It's Quiz Time, das neue Spiel der ehemaligen Buzz-Macher.

It's Quiz Time erschien bereits am 28. November für PlayStation 4 und Xbox One, zwei Tage später dann auch für PC. Wie besagte PlayLink-Spiele zeichnet es sich vor allem durch eine (noch) ungewöhnliche Bedienweise aus. Statt mit Maus und Tastatur oder Controller spielt ihr hier über eine spezielle App für Smartphones. Konsole und Mobilgeräte müssen sich im selben WLAN-Netz befinden und zusätzlich generiert das Spiel vor jeder Sitzung einen Code, den ihr auf eurem Handy eintippen müsst, um eine Verbindung herzustellen.

Allein gegen die Welt

Beim Spielstart begrüßt euch das Hauptmenü. Eine der kleineren Kacheln bringt euch zum Einzelspieler-Modus, in dem ihr 30 der aktuell knapp 30.000 Fragen am Stück beantwortet und euch so euren Platz auf der globalen Rangliste sichert. Die hier gespielte Variante ist auch das große Finale im Mehrspieler-Modus. Bei jeder Frage läuft ein Timer ab. Je schneller ihr antwortet, desto mehr Punkte könnt ihr bei einer richtigen Antwort gewinnen oder bei einer falschen verlieren. Ihr könnt also auch allein spielen, aber ganz ehrlich, das Spiel ist für Gruppen gedacht.

Die wesentlich größere Kachel für das "Mit Freunden spielen" ist ein eindeutiges Indiz dafür, dass der Singleplayer-Modus eher Nebensache ist.Die wesentlich größere Kachel für das "Mit Freunden spielen" ist ein eindeutiges Indiz dafür, dass der Singleplayer-Modus eher Nebensache ist.

Jeder neue Teilnehmer muss sich zu Beginn mit Name und Geburtsdatum registrieren. Moderatorin Salli merkt sich beides für zukünftige Spiele, lässt es in die Show mit einfließen und spricht euch sogar mit euren richtigen Namen an. Da ihre Monologe nicht eingesprochen, sondern computergeneriert sind, klingt sie manchmal etwas hölzern und ihr Model gewinnt auch keine Preise. Die Animationen sind teilweise sogar ein wenig gruselig, aber insgesamt ist die freche KI nur Beiwerk für die eigentliche Quiz-Action.

Je mehr, desto besser

An jeder Partie können bis zu acht Spieler teilnehmen oder sogar bis zu 10.000, wenn ihr die Live-Show auf Twitch oder YouTube streamt. Nacheinander führt euch Salli durch sieben Runden, in denen ihr euer Wissen auf unterschiedliche Arten beweisen könnt. Jahreszahlen bestimmter Ereignisse schätzen, Themen beschreiben und möglichst viele vorgegebene Wörter erwischen oder der Schnellfeuer-Modus aus der Solo-Variante sind nur einige Beispiele.

Flott, knifflig, aber vor allem sehr, sehr lustig:

Normalerweise stellt Salli euch diese sieben Runden zufällig zusammen, aber ihr könnt euch auch eure eigene längere oder kürzere Quiz-Show zusammenbasteln und dann auch bestimmen, wann ihr euch welchem Modus stellen wollt. Das Spielen auf einem externen Gerät sorgt dafür, dass tatsächlich wieder das Buzz-Gefühl aufkommt und glücklicherweise hat sich Salli bisher auch noch nicht zu Farbenblindheit geäußert.

Meinung von Emily Schuhmann

Wir haben in einer netten Runde gleich vier Runden am Stück gespielt. Grund dafür war unter anderem dieses kleine Detail, dass Salli uns tatsächlich mit unseren Namen angesprochen hat und wir unbedingt wissen wollten, ob sie auch mit unseren Spitznamen klarkommt. Ähnlich wie GLaDOS aus Portal hackt die KI gern ein wenig auf den Teilnehmern herum, und dass sie die Spieler dabei direkt anspricht, macht die Sache noch ein wenig besser.

Wer wie ich ziemlich kompetitive Familienmitglieder und Freunde hat, wird mit It's Quiz Time garantiert großen Spaß haben. Fragen gibt es reichlich und besonders die Möglichkeit selbst eine Show zusammenzustellen, hat mir gefallen. Kategorien, die nicht gefallen, können weggelassen werden und die Länge lässt sich einfach der verfügbaren Zeit anpassen. Insgesamt sehr unterhaltsam und ich freue mich schon auf die vielen kommenden Partien während der Feiertage.

76

meint: Unterhaltsames Partyspiel mit großer, wachsender Anzahl an Fragen und frecher KI-Moderatorin

Jetzt eigene Meinung abgeben

Tags: Fun   Multiplayer  

Erstmals gespielt - das nächste Level von Open World?

Red Dead Redemption 2: Erstmals gespielt - das nächste Level von Open World?

Wer von Red Dead Redemption 2 gewohnten Rockstar-Standard erwartet, liegt möglicherweise ordentlich daneben. Was (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Neues Pokémon namens Meltan entdeckt

Pokémon Go: Neues Pokémon namens Meltan entdeckt

Die Feldforschungsarbeiten der "Pokémon Go"-Spieler der letzten Wochen haben sich gelohnt: Professor Willow hat (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

It's Quiz Time (Übersicht)
* gesponsorter Link