Null Bock auf Realismus: Ohne Magie, ohne Fantasie, ohne mich

(Kolumne)

von Emily Schuhmann (07. Januar 2018)

Endlich Feierabend und Zeit zum entspannt zocken. Also, ich muss Holz hacken, dann zur Sägemühle, mit den Brettern zurück und dann ... Halt! Stopp! Das ist Arbeit und kein Spaß mehr!

Wenn ich Realität will, gehe ich vor die Tür. Ich schmeiße doch nicht meine Konsole an, um Alltag zu erleben, sondern um genau dem zu entkommen. Wenn ich spiele, möchte ich vor der echten Welt fliehen. Mir kommen nicht mal Krimiromane ins Haus, weil sie zu ... möglich sind. Und sogar viele "Science-Fiction"-Filme, -Bücher oder -Spiele lassen mich aus demselben Grund gähnen.

Selbst die verrücktesten Raumschiffe wirken angesichts der rasanten Entwicklung moderner Technik irgendwie nahezu glaubhaft.Selbst die verrücktesten Raumschiffe wirken angesichts der rasanten Entwicklung moderner Technik irgendwie nahezu glaubhaft.

Wenn ich die Wahl habe, spiele ich auch nie einen menschlichen Avatar. Mensch bin ich doch schon selbst, wieso sollte ich eine virtuelle Welt nicht als Alien oder Zwerg erkunden? In meinem liebsten Zeitfresser, Guild Wars 2, besitze ich mittlerweile 16 Charaktere. Zahlreiche anthropomorphe Katzen und in der Dunkelheit leuchtende Pflanzenwesen, aber nur ein einsamer Mensch - der auch nur wegen rassespezifischer Erfolge existiert.

Es ist zum Davonlaufen

Das voraussichtlich am 13. Februar diesen Jahres erscheinende Kingdom Come - Deliverance wird von vielen nahezu frenetisch gefeiert. Endlich mal ein realistisches, qualitativ hochwertiges Rollenspiel ohne Magie, ohne Fabelwesen, ohne all den unnatürlichen Kram, vor dem es in den meisten Videospielen kein Entkommen gibt.

Versteht mich nicht falsch, ich finde die Idee interessant, aber hier muss ich als begeisterter Rollenspieler erst noch überzeugt werden. Normalerweise gilt für mich einfach: Je kreativer die Entwickler bei der Erschaffung ihrer fantastischen Welt sind, desto glücklicher bin ich.

Virtueller Hausbau - Ist das für euch Spaß oder Arbeit?

Ein weiteres Projekt bei dem sich mir die Fußnägel hochrollen, ist Life is Feudal - MMO. Sowohl in dieser wie auch in der "Your Own"-Variante erinnert mich das auf Realismus bedachte Mittelalter-Sandbox-RPG einfach mehr an Arbeit als an Spaß. Um Missverständnissen vorzubeugen: Ich bezweifle nicht, dass Leute Spaß daran haben können, in hunderten Stunden eine Stadt oder sogar ein Königreich zu errichten, aber mich müsstet ihr dazu zwingen. Für mich sind solche Simulationen zu langwierig, zu langsam und zu zeitintensiv. Aber wie man so schön sagt: Jedem Tierchen sein Pläsierchen.

Wollt ihr das wirklich?

Die Spielwelt ist ja allerdings nicht der einzige Aspekt, der realitätsnah sein kann. Auch die Grafik und die Mechaniken eines Videospiels lassen sich mitunter so bezeichnen. Und wo mich nahezu lebensechte Charaktere bis vor wenigen Jahren noch fasziniert haben, bevorzuge ich mittlerweile abstraktere, zeitlose Stile. Mit so einer Optik laufen Spiele dann auch nicht Gefahr im sogenannten Uncanny Valley zu landen, dem Bereich kurz vor Fotorealismus, den das Gehirn als noch unnatürlicher wahrnimmt, als weniger realistisch gestaltete Avatare und Welten.

Wenn es um die Spielmechaniken geht, behandeln sogar einige Fans von Aufbauspielen oder Simulationen den Realismus stiefmütterlich. Viele wollen realitätsnahe Welten, aber wehe es gibt eine begrenzte Traglast, keine Schnellreise oder sich abnutzende Ausrüstung.

Die Realität ist unbequem und genau aus diesem Grund liebe ich Videospiele so sehr. Eben weil ich mich meistens nicht mit den Problemen der echten Welt auseinandersetzen möchte.

Ihr entschuldigt mich, ich muss zurück an den PC, um auf dem Rücken feuerspeiender Echsen die Himmel zu erobern, um als weißes Geisterwesen einen magischen Wald zu erkunden und mich mit Göttern, Engeln und Dämonen anzulegen.

Tags: Fantasy  

Rollenspielgenuss hoch acht

Octopath Traveler: Rollenspielgenuss hoch acht

Acht Helden ziehen ins Abenteuer, jeder verfolgt dabei seine eigenen Träume und Ziele. So bekommt die Switch ihren (...) mehr

Weitere Artikel

Beta-Tester für PS4-Softwareupdate gesucht

Sony: Beta-Tester für PS4-Softwareupdate gesucht

Das letzte PS4-Update hat schon eine paar Monate auf dem Buckel und jetzt erwartet euch endlich ein neues. Das näc (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Kolumne-Übersicht

* gesponsorter Link