Test Shrek der Dritte - Seite 4

Auch die Minispiele retten kaum noch etwasAuch die Minispiele retten kaum noch etwas

Augen zu, Ohren auf?

Wer bis jetzt ausgehalten hat, wird vermutlich hoffen, dass wenigstens der Sound gelungen ist. Schließlich freut man sich als Shrek-Fan doch immer, die unverwechselbaren Stimmen von Oger und Esel zu hören. Das tut man auch im Spiel, doch leider nur im Intro, in allen späteren Dialogen und Puppenspielsequenzen wird ein Großteil der Helden von anderen deutschen Synchronsprechern gesprochen, die sich gegenüber dem Original einfach nur billig und herzlos anhören. Einigermaßen okay ist immerhin der Soundtrack, allerdings muss man die Lautstärke sowieso sehr leise drehen. Denn bei den Kämpfen ertönen sehr nervige und viel zu laute Geräusche, die sich anhören, als ob James Bond mal wieder die Welt rettet, doch stattdessen verprügelt Shrek nur einen winzigen Zwerg.

Die Levelumgebungen sind schrecklich undetailliertDie Levelumgebungen sind schrecklich undetailliert

Minimaler Spielspaß

Neben der kurzen Kampagne mit 20 Levels lassen sich aus dem Hauptmenü auch noch eine handvoll Minispiele direkt auswählen, die man ansonsten auch im Verlauf der Story bewältigen muss. Dazu gehört etwa ein simples Schiffe versenken oder das Zerstören einer feindlichen Burg mit einem Katapult. Über das Niveau eines Sharewarespieles kommen alle Minispiele aber nicht hinaus, auch im möglichen Mehrspielermodus zu zweit an einer Konsole bleiben die Spielchen so unbefriedigend wie das gesamte Spiel.

Weiter mit: Test Shrek der Dritte - Seite 5

Kommentare anzeigen

Wenn euch Spiele aggressiv machen, seid ihr vermutlich selbst schuld

Wenn euch Spiele aggressiv machen, seid ihr vermutlich selbst schuld

Es gibt zahlreiche Diskussionen, Studien und Meinungen zum Thema: Videospiele machen Menschen aggressiv. Und je (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Dead Space 2: Über vier Millionen Mal verkauft, aber nicht profitabel genug

Dead Space 2: Über vier Millionen Mal verkauft, aber nicht profitabel genug

Im Zuge der Schließung von Visceral Games hat der ehemalige Mitarbeiter und frühere Level-Designer des Studi (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Shrek der Dritte (Übersicht)