Der schleichende Tod der Demo-Disc

(Kolumne)

von Chiara Bruno (19. Januar 2018)

Das hier ist eine Art kleiner Nachruf auf die Demo-Discs für die PlayStation. Denn irgendwie sind sie von uns gegangen, ohne, dass es jemandem wirklich aufgefallen ist. Sie sind einfach verschwunden. Damit meine ich die CDs, die bei eurer originallen PlayStation dabei waren und die ihr in vielen Magazinen - auch in Form von DVDs für die PS2 - gratis dazu bekommen habt.

Das Verschwinden der Demo-Discs kam schleichend. Inmitten der "Playstation 3"- und "Xbox 360"-Ära wurden sie immer weniger gesichtet. Meine erste PlayStation kam Ende der 90er Jahre zusammen mit einer dieser legendären CDs. Sie beinhaltete heutige Klassiker wie Metal Gear Solid und Medievil, dessen Rückkehr auf die PS4 ich sehnsüchtig entgegenblicke. Auch Trailer waren dabei. Weitere Demos gab es in Gaming-Zeitschriften oder dem offiziellen PlayStation-Magazin. Wenn ich zurückdenke, habe ich mehr Zeit mit den Demo-Spielen als mit vollwertigen Spielen verbracht.

Aber was ist nun passiert? Wieso sind sie verschwunden? Gibt es überhaupt einen besseren Weg, Gamern ein Videospiel schmackhaft zu machen, anstatt mit einer kleinen Kostprobe? Nach ein wenig Recherche habe ich dann auch naheliegende Antworten gefunden. Es scheint wohl eine Mischung aus mehreren Gründen zu sein: Erstens ist die Entwicklung von Spielen aufwendiger geworden. Folglich auch die der Demo-Discs.

Zweitens - und der Grund ist mir tatsächlich einleuchtend - kann es sein, dass Spieler schlußendlich viel zu viel Zeit mit Demos anstatt mit eigentlichen Spielen verbracht haben. Meine Schwester und ich haben zusammen ein Skateboard-Game gespielt, dessen Namen wir bis heute nicht kennen. Die kleine Kostprobe hat uns da gereicht. Gekauft haben wir es nie.

Drittens verkaufen sich Magazine auch nicht mehr so oft wie früher. Und diese enthielten eben eure geliebten CDs.

YouTube, Twitch und Konsorten spielen auch eine entscheidende Rolle. Nun können wir anderen dabei zu sehen, wie sie spielen, anstatt selbst aktiv zu werden. Demos sind glücklicherweise nicht gänzlich verschwunden. Betas, so wie bei Monster Hunter World und kurze, knackige Testversionen bieten uns heutzutage einen kleinen Einblick. Doch sie werden nie das Gefühl der PlayStation-Demo-Disc ersetzen. Ruhe in Frieden, zusammen mit anderen, eingestellten Trends, wie der Microsoft Kinect.

Habt ihr eine Demo-Disc für eure PlayStation oder PlayStation 2 besessen? Welche Spielen waren dabei und vermisst ihr sie schon? Schreibt es uns in die Kommentare. Wir sind gespannt.

Tags: Retro  

So viele Arten, euch das Spiel zu versauen

Spoiler-Alarm: So viele Arten, euch das Spiel zu versauen

Ein Spoiler ist ein Spoiler ist ein Spoiler. Oder ist es gar nicht so simpel? Wir sind der Sache mal auf den Grund (...) mehr

Weitere Artikel

Transsexuelle Entwicklerin fast aus dem Job gemobbt

Internethass: Transsexuelle Entwicklerin fast aus dem Job gemobbt

Wir schreiben das Jahr 2018 und wieder ensteht ein neuer Mobbing-Trend im Internet, der sich gegen Minderheiten richtet (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Kolumne-Übersicht

* gesponsorter Link