Guild Wars 2: Haus eines Fans brennt ab, Entwickler spendet Geld

von Sören Wetterau (Dienstag, 23.01.2018 - 13:22 Uhr)

Zwei Wochen vor Weihnachten erlebt die US-Amerikanerin Flora Hunsucker einen wahren Albtraum: Ihr Haus brennt aufgrund eines defekten Trockners bis zur Unwohnbarkeit ab. Viele Dinge sind dabei verloren gegangen, aber ausgerechnet die Verpackung von Guild Wars - Nightfall hat es nahezu unbeschadet überstanden und wird zum Hoffnungsschimmer.

Etwa zwei Wochen nach dem Brand darf Flora Hunsucker, die im Internet unter dem Namen Siadina bekannt ist, die Überreste des Hauses begutachten. Nahezu alles ist niedergebrannt und nur dank ihres reaktionsschnellen Vaters haben ihre Katzen überlebt. Die beiden Hunde haben es leider nicht geschafft.

Zwischen dem verbrannten Holz und anderen Dingen findet sie schlussendlich ihre Collector's Edition von Guild Wars - Nightfall. Sie selbst ist laut eigenen Angaben ein großer Fan des Online-Rollenspiels und hat sowohl im ersten als auch im zweiten Teil mehrere tausend Stunden darin verbracht. In ihrem örtlichen Gamestop sei sie deshalb als "verrückte Guild Wars Lady" bekannt. Als sie von ihrem Fund auf Twitter berichtet, wird Entwickler ArenaNet auf sie aufmerksam.

Ein zuständiger "Social Media"-Angestellter bittet anschließend um ihre Adresse, um ihr ein Paket mit einem T-Shirt zu senden. Alleine das hat Flora schon begeistert und glücklich gemacht, wie sie in einem Interview mit Kotaku verrät. Was sie zu dem Zeitpunkt noch nicht wusste: Das Paket besteht aus mehr als nur einem T-Shirt.

ArenaNet hat ihrer Crowdfunding-Kampagne für ein neues Zuhause 3.500 US-Dollar überwiesen und zudem ihr sämtliche "Guild Wars"-Spiele unterschrieben von den Entwicklern zugesendet. Ebenfalls mit dabei ist das versprochene T-Shirt und eine Tasche. Die überwältigende Flora im Gespräch: "Ein Dankeschön ist so unzureichend. Es ist jedoch alles, was ich habe. Danke für mich und meine Familie und alles. Ich habe nichts davon erwartet."

Es sollte jedoch noch besser kommen. Nachdem die Geschichte innerhalb der "Guild Wars"-Spielerschaft geteilt wird, entschließen sich noch mehr Leute, der Frau und ihrer Familie Geld zu spenden. Mittlerweile hat sie das benötige Ziel von 5.000 US-Dollar längst überschritten und kann sich einem neuen Zuhause widmen. "Dass die Guild Wars-Community so stark und positiv hinter mir steht, ist ein preisloser Segen", so Flora abschließend.

Jetzt eigene Meinung abgeben

"Ich wusste es besser und habe es trotzdem falsch gespielt"

Pokémon | "Ich wusste es besser und habe es trotzdem falsch gespielt"

Ein Grundprinzip der Pokémon-Spiele ist es durch taktisches Vorgehen und Wahl der passenden Pokémon-Typen (...) mehr

Weitere Artikel

Ich wittere trotzdem nichts Gutes

Der PS3-Store bleibt erhalten. Ich frage mich, warum und wie lange.Sony manövriert sich gerade durc (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Guild Wars 2
AmEyeBlind
65

von AmEyeBlind (14) 1

Alle Meinungen

  1. Startseite
  2. Artikel
  3. Panorama
  4. Guild Wars 2: Haus eines Fans brennt ab, Entwickler spendet Geld
Guild Wars 2 (Übersicht)
Impressum & Kontakt Team & Jobs Datenschutz CO2 neutrale Website